22:20 30 September 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    91864
    Abonnieren

    Das russische Medikament Triazavirin hat sich nach vorläufigen Untersuchungsergebnissen als effektiv bei der Covid-19-Bekämpfung erwiesen. Dies haben chinesische Experten laut dem Vize-Präsidenten der Russischen Akademie der Wissenschaften, Waleri Tscharuschin, bestätigt.

    Chinas Generalkonsulat in der russischen Uralstadt Jekaterinburg hat im Februar die Triazavirin-Untersuchungen in China initiiert. 

    „Triazavirin hat positive Auswirkungen im Kampf gegen Covid-19: Die Krankheitsdauer wird mit dessen Hilfe verkürzt, viele Symptome werden gelindert. Diese Informationen haben wir vom Präsidenten der Harbin Medical University, Yang Baofeng, erhalten. Die bisherige Antwort ist inoffiziell, da die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind. Es geht um ein Zwischenergebnis, es bedarf einer weiteren Entwicklung, aber im Allgemeinen gibt es einen positiven Effekt“, sagte Tscharuschin laut einer Mitteilung der Uralischen Föderalen Universität (UrFU).

    Zehn Krankenhäuser in der nordchinesischen Provinz Heilongjiang führen demnach nach einem Studienprotokoll randomisierte Doppelblindstudien bei Patienten mit leichtem bis mittelschwerem Krankheitsgrad durch. Aktuell gibt es 245 Teilnehmer.

    jeg/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Russischer Botschafter erklärt, was hinter US-Vorgehen steckt
    „Migranten können wir erschießen”: Wirbel um TV-Doku über AfD – Sputnik hakt nach
    Fünf Jahre Befreiungsschlag in Syrien: Warum sich Russland durchgesetzt hat
    Tags:
    Studie, China, Medikamente, Covid-19, Russland