16:19 30 November 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    4825
    Abonnieren

    Die jüngste Entdeckung von Phosphin in der Venus-Atmosphäre hat für eine lebhafte Diskussion um die Herkunft des Gases gesorgt. Es wird auch darüber spekuliert, ob sowjetische Raumsonden irdische Mikroorganismen zur Venus mitgebracht haben könnten.

    Der Leiter der Abteilung für sanitärhygienische Sicherheit in künstlichem Lebensumfeld am russischen Institut für medizinisch-biologische Probleme, Wjatscheslaw Iljin, sagte gegenüber RIA Novosti, die sowjetischen Raumsonden „Venera“ und „Vega“ hätten keine Mikroorganismen zur Venus mitbringen können. 

    „(…) Selbst wärmetolerante Mikroorganismen wie Chemolithotrophen (sie können anorganische Verbindungen oxidieren und aus diesen Reaktionen Energie beziehen –Anm. d. Red.) sind kaum in der Lage, in einer solchen Atmosphäre zu überleben. Alle Objekte, die von der Erde aus gestartet werden, werden nach dem Merkmal der planetaren Quarantäne aufs Sorgfältigste bewertet“, sagte Iljin. Man sorge dafür, dass keine irdischen Mikroorganismen auf andere Himmelskörper gelangten, ergänzte er.

    Kürzlich wurde berichtet, dass in der Venus-Atmosphäre das Gas Phosphin entdeckt wurde, das biologischer Herkunft sein könnte. Es wird nun unter anderem vermutet, dass sowjetische Raumsonden irdische Mikroorganismen zur Venus mitgebracht haben könnten.

    Iljin hält dies für wenig wahrscheinlich. Zudem wäre es verfrüht, von Lebensanzeichen auf diesem Planeten zu sprechen, so der Forscher.

    „Die Frage ist, ob dieses Gas biogen ist. Meiner Meinung nach ist es das nicht. (…) Ich bin da skeptisch“, so Iljin.

    In der Sowjetunion wurden insgesamt zehn erfolgreiche Venus-Missionen verwirklicht.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iran: Organisator der Ermordung von Atomphysiker Fachrisadeh steht fest – Rache versprochen
    „Da wird nicht gemeckert“: Ist das deutsche Grundgesetz an Corona-Toten schuld?
    Tschechiens Präsident will Liste aller russischer Spione im Land – Medienbericht
    Tags:
    Sowjetunion, Russland