06:17 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1611136
    Abonnieren

    Laut dem russischen Botschafter in London, Andrej Kelin, hat sich Großbritannien geweigert, mit Russland bei der russischen Vakzine gegen Coronavirus „Sputnik V“ zusammenzuarbeiten.

    Das russische Gesundheitsministerium habe seinen britischen Kollegen vorgeschlagen, beim „Sputnik V“-Impfstoff zu kooperieren, sagte Kelin am Freitag während des Forums „RussiaTALK Online 2020“. London habe aber eine verneinende Antwort gegeben.

    „Wir sind völlig offen für dieses Mitwirken, denn es handelt sich ja um die erste Vakzine (gegen Coronavirus – Anm. d. Red.)“, so der Diplomat.

    Der Impfstoff werde in Südamerika, Indien und anderen Regionen getestet. Man müsse sicherstellen, dass das Präparat nur positive Eigenschaften und keine negativen Auswirkungen habe.

    „Es ist notwendig, Kontakte zwischen offiziellen Ministerien herzustellen.“

    Sputnik V

    Das russische Gesundheitsministerium hatte im August den weltweit ersten Impfstoff zur Vorbeugung der Covid-19-Erkrankung registriert, der vom Gamaleya-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie in Moskau gemeinsam mit dem Russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) entwickelt worden war. Der Impfstoff besteht aus zwei Komponenten, die in dreiwöchigem Abstand angewendet werden.

    Die klinischen Tests des Serums gegen Sars-CoV-2 hatten am 7. September in Moskau begonnen. Zwei Tage danach wurden die ersten Probanden geimpft. Insgesamt 40.000 Freiwillige nehmen an der Erprobung teil. 10.000 von ihnen sollen ein Placebo bekommen.

    Das Föderale Institut für industrielles Eigentum berichtete am Mittwoch, dass es dem russischen staatlichen Wissenschaftszentrum für Virologie und Biotechnologie „Vektor“ bei Nowosibirsk (Westsibirien) Patente auf den Corona-Impfstoff unter dem Namen EpiVakCorona erteilt habe.

    mo/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Coronavirus