Wladimir Panow, Bürgermeister von Nischni Nowgorod

Fußball-WM: Nischni Nowgorod macht sich auf Sport-Boom gefasst

© Sputnik / Roman Wladimirow
Nachrichten von der Fußball-WM 2018
Zum Kurzlink
0 350
Abonnieren

Die Fußball-Weltmeisterschaft lässt die Fitness-Branche in Nischni Nowgorod boomen. Bürgermeister Wladimir Panow erwartet kräftige Impulse für die Popularisierung von Fußball und anderen Sportarten.

Russland ist in diesem Jahr erstmals Gastgeber einer Fußball-Weltmeisterschaft.

„Die Fußball-WM 2018 treibt die Entwicklung von Sport in Nischni Nowgorod in zwei Richtungen voran: Das sind der Aufbau der lokalen Infrastruktur in einzelnen Stadtteilen zur Popularisierung der gesunden Lebensweise und der Ausbau größerer Sportanlagen“, sagte Panow am Donnerstag auf einer Pressekonferenz.

Das neue Stadion von Nischni Nowgorod werde natürlich vor allem den Fußball in der Wolga-Stadt populärer machen, hofft der Bürgermeister. Das erste Spiel findet dort am 18. Juni statt: Schweden wird auf Südkorea treffen.

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 hat am 14. Juni begonnen und wird bis zum 15. Juli 2018 in elf russischen Städten stattfinden: Moskau, Kaliningrad, St. Petersburg, Kasan, Wolgograd, Nischni Nowgorod, Samara, Saransk, Rostow am Don, Sotschi und Jekaterinburg. Beim Eröffnungsspiel am Donnerstag in Moskau hat der Gastgeber Russland, das bei der WM laut der FIFA als schlechteste Mannschaft startete, die Saudi-Arabien mit 5:0 geschlagen.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

Zum Thema:

„Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
Auf welche Waffe die Nato im Konflikt gegen Russland setzen soll – US-Denkfabrik
Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
Legendärer DDR-Zug kehrt auf Schiene zurück
Tags:
Fußballweltmeisterschaft 2018, Nischni Nowgorod, Russland