14:07 18 Juli 2018
SNA Radio

    Zeitungen

    • US-Truppen während des Nato-Manövers in Litauen (Archivbild)
      Letztes Update: 14:45 17.07.2018
      14:45 17.07.2018

      Angriffszeit radikal kürzen: Nato will bei Russland-Feldzug schneller vorstoßen

      von Nesawissimaja Gaseta

      Die Nato-Partner sind entschlossen, alle bürokratischen Barrieren aus dem Weg zu räumen, die die Streitkräfte der Allianz heute daran hindern, die Binnengrenzen der EU in kürzester Zeit zu überqueren, um sich einer „russischen Aggression“ entgegenzustemmen. Das schreibt die britische Zeitung „The Times“.

    • Elon Musk bei Präsentation des Projekts SpaceX Hyperloop (Archivbild)
      Letztes Update: 12:55 17.07.2018
      12:55 17.07.2018

      Hart am Limit: Wie Elon Musk sein Image ruiniert

      von Gazeta.ru

      Der US-Milliardär Elon Musk ist für seine PR-Kampagnen berühmt. Immer wieder schafft es der Tesla-Chef, die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich zu ziehen. Aber bei Twitter verhält sich der Unternehmer manchmal so, dass es für ihn bestimmt besser wäre, seinen Account zu löschen. Jetzt könnten seine Eskapaden sogar juristische Folgen haben.

    • Turiner Grabtuch
      Letztes Update: 20:24 16.07.2018
      20:24 16.07.2018

      Grabtuch Jesu soll eine Fälschung sein

      von Gazeta.ru

      Experten aus Italien und Großbritannien neigen zu der Annahme, dass es sich bei dem Turiner Grabtuch um eine Fälschung handelt. Zu diesem Schluss kamen sie, nachdem sie mithilfe einer Puppe die Blutergüsse auf dem Körper Christi untersucht hatten. Die Blutflecke auf dem Grabtuch befinden sich nämlich an anderen Stellen, als sie hätten sein müssen.

    • Das kleine Raketenschiff des Projekts 21631 „Bujan“ (Archivbild)
      Letztes Update: 19:13 16.07.2018
      19:13 16.07.2018

      Klein, aber bissig: Dieses gefürchtete Schiff gilt als Schlüssel zum Syrien-Erfolg

      von Iswestija

      Vor wenigen Tagen ist in der russischen Teilrepublik Tatarstan das zwölfte kleine Raketenschiff des Projekts 21631 „Bujan“ auf Kiel gelegt worden. Nach erfolgreichem Einsatz in Syrien liegt die strategische Bedeutung dieser mit „Kalibr“-Systemen bewaffneten Schiffe trotz ihrer bescheidenen Größe auf der Hand.

    • Der Prototyp der YF-23 „Black Widow“ im Flug (Archivbild)
      Letztes Update: 16:36 16.07.2018
      16:36 16.07.2018

      Auf zum Gegenschlag: Fliegt die „Schwarze Witwe“ bald über Fernost?

      von Topwar.ru

      Noch bevor die F-22 „Raptor“ flog, war schon ein Prototyp der YF-23 „Black Widow“ von Northrop Grumman in die Luft aufgestiegen. Beide Maschinen konkurrierten in den 1990er Jahren im ATF-Programm darum, der nächste Überlegenheitsjäger der US-Luftwaffe zu werden. Die „Schwarze Witwe“ fiel durch, hat jetzt aber Chancen auf eine Revanche.

    • Ein Kampfjet MiG-31 mit der Hyperschallrakete Kinschal
      Letztes Update: 13:13 16.07.2018
      13:13 16.07.2018

      Ein Dämpfer fürs Ego: Pentagon reagiert empfindlich auf Russlands „Dolch“

      von Wsgljad

      Zwölf Mal haben die Russen ihre neue Hyperschallwaffe „Kinschal“ schon getestet – mit Erfolg, wie der amerikanische Sender CNBC berichtet. Dass die Amerikaner jetzt auf einmal positiv über die russische Waffe sprechen, ist zwar auffällig, aber auch logisch, sagte ein Militärexperte der Onlinezeitung „VZ“.

    • Weltraum (Symbolbild)
      Letztes Update: 21:04 13.07.2018
      21:04 13.07.2018

      Goldfieber im All: Edelmetall-Jagd lockt Russland in den Weltraum

      von Wsgljad

      Im russischen Raumfahrtunternehmen Lawotschkin wird ein Projekt erörtert, das einem Sci-Fi-Film ähnelt. Die Firma, die einst ein Mondfahrzeug entwickelte, analysiert die mögliche Förderung von Mineralien im Weltraum – Platin, Gold und sogar Edelsteine. Inwieweit ist das technisch und wirtschaftlich aussichtsreich?

    • Polens MiG-29 (Archiv)
      Letztes Update: 14:31 13.07.2018
      14:31 13.07.2018

      Warum Nato-Staaten mit sowjetischen Waffen kämpfen wollen

      von Wsgljad

      Die Nato-Staaten haben vereinbart, die sowjetische und russische Militärtechnik loszuwerden. Dennoch behalten einige Länder nicht nur ihre sowjetischen Waffen, sondern kaufen weiterhin Waffen bei Russland. Auch wenn einige Nato-Staaten formell auf sowjetische Waffen verzichten werden, werden sie sie in der Praxis weiterhin nutzen. Aber wie?

    • eine Fabrik in China (Archiv)
      Letztes Update: 20:59 12.07.2018
      20:59 12.07.2018

      China hat „keine geheime, aber sehr wirkungsvolle Waffe gegen Washington“

      von Expert

      Peking hat keine geheime, aber eine sehr wirkungsvolle Waffe gegen Washington. Die früheren Erfahrungen bei der Nutzung von Seltenerdmetallen in geopolitischen Konflikten zeigte ihre Effizienz.

    • Kampfflugzeug der Generation 4++ Dassault Rafale (Symbolbild)
      Letztes Update: 19:30 12.07.2018
      19:30 12.07.2018

      Wendiger Konkurrent für Raptor: Der europäische Kampfjet der 5. Generation

      von Rueconomics

      Vom ersten Bild des europäischen Kampfjets der 5. Generation Dassault Aviation bis zu einem real fliegenden Flugzeug vergehen laut dem Generalmajor der russischen Fliegerkräfte Wladimir Popow erfahrungsgemäß acht bis zehn Jahre.

    • Bundeskanzlerin Angela Merkel beim NATO-Gipfel
      Letztes Update: 18:25 12.07.2018
      18:25 12.07.2018

      „Glücksbrief“ für Angela Merkel

      von Expert

      Der frühere Pentagon-Chef Leon Panetta weiß, wie Donald Trump die Europäer zwingen könnte, ihre Verteidigungsausgaben aufzustocken. Eines der wichtigsten Argumente des Weißen Hauses ist nach seiner Auffassung Trumps Erklärung vom vorigen Jahr, die USA könnten ihre Truppen aus Europa abziehen.

    • Fregatte der „Jastreb“-Klasse „Neustraschimyj“
      Letztes Update: 17:01 12.07.2018
      17:01 12.07.2018

      Ein „Habicht“ gegen U-Boote: Russland modernisiert Fregatte ohne Ukraine

      von Iswestija

      Für eine Verschrottung sind die Fregatten der „Jastreb“-Klasse mit ihren 25 Jahren definitiv zu jung und zu gut. Sie haben sich in der russischen Flotte auch bei internationalen Friedensmissionen bewährt. Ein Schiff dieser Klasse ist jetzt für die nächsten 25 Jahre fit gemacht worden – es fährt nunmehr mit russischen statt ukrainischen Turbinen.

    • ein bewaffneter Mann in Salt Lake City (Symbolbild)
      Letztes Update: 14:42 12.07.2018
      14:42 12.07.2018

      Bürgerkrieg in den USA: Seit langem verschwiegen – seit langem real

      von Wsgljad

      US-Bürger entwerfen Lagepläne künftiger Kämpfe, horten Munition und suchen sichere Orte, wo der 2. Bürgerkrieg ausgesessen werden könnte. Noch vor kurzem war dieses Thema in den amerikanischen Medien ein No-Go, heute schreiben renommierte New Yorker Tagesblätter darüber. Wovor haben sie Angst? Und warum gerade jetzt?

    • US-Kampfjet A-10 Thunderbolt während Nato-Manövers in Lettland
      Letztes Update: 17:49 11.07.2018
      17:49 11.07.2018

      Wofür? Nato bereitet Luftstreitkräfte auf Krieg in dicht besiedelten Gebieten vor

      von vpk.ru

      Die Nato-Führung hat im Juni – erstmals in ihrer fast 70-jährigen Geschichte – eine Joint Air Power (JAP) Strategy verabschiedet, in der Kriterien zu den Vereinigten Luftstreitkräften der Allianz formuliert sind – einem der wichtigsten Elemente der regionalen und globalen Strategie des westlichen Militärbündnisses.

    • Boris Johnson verlässt die Residenz der britischen Premierministerin May auf der 10 Downing street
      Letztes Update: 16:52 11.07.2018
      16:52 11.07.2018

      Boris Johnson: Ein Brexit-Schwärmer geht samt Traum von „Groß“-Britannien

      von Wsgljad

      Was lässt man sich nicht alles einfallen, um nicht zur Fußball-WM zu fahren. Boris Johnson hat sogar seinen Rücktritt eingereicht, um beim Fußballereignis in Russland nicht dabei sein zu müssen, welches er jüngst mit der Hitler-Olympiade von 1936 verglichen hat. Aber mal im Ernst …

    • Montage vom Schutzblock am AKW Tschernobyl (Archivbild)
      Letztes Update: 14:29 11.07.2018
      14:29 11.07.2018

      Können ukrainische AKW mit Tschernobyl-Potenzial ohne Russland auskommen?

      von Gazeta.ru

      Kiew erwägt die Wiederaufnahme von gemeinsamen Projekten mit Russland in der Atomenergie. Das berichteten dieser Tage ukrainische Medien, die zugleich präzisierten, dass es sich dabei um die Produktion von Spaltstoffgruppen für ein Atomkraftwerk im Gebiet Kirowograd handeln würde.

    • Ukrainische Fußball-Hooligans (Archivbild)
      Letztes Update: 21:28 10.07.2018
      21:28 10.07.2018

      Der Weltfußball muss sich gegen den Wahnsinn der Ukraine wehren

      von Wsgljad

      Im Netz ist ein zweites Video des kroatischen Fußballspielers Domagoj Vida gepostet worden, in dem er „Ruhm der Ukraine“ sagt. Sind die Sanktionen der FIFA gegen politisch motivierte Äußerungen eines Fußballers gerechtfertigt?

    • US-Präsident Donald Trump
      Letztes Update: 19:53 10.07.2018
      19:53 10.07.2018

      Krieg von allen Seiten: Warum Trump einen globalen Handelskonflikt mit China startet

      von Iswestija

      Die neuen US-Zölle für Importe aus China im Gesamtwert von 34 Mrd. Dollar sind in Kraft getreten. Peking kündigte bereits eine adäquate Gegenmaßnahme an. Trump drohte damit, dass gegen chinesische Waren Zölle in Höhe von weiteren 0,5 Billionen Dollar verhängt werden könnten. Wird Trump es schaffen, als Sieger aus dem Handelskrieg hervorzugehen?

    • Manöver der US-Marines nahe Hawaii-Inseln (Archivbild)
      Letztes Update: 16:17 10.07.2018
      16:17 10.07.2018

      Wegen Hawaii-Annexion: Wie der erste Krieg zwischen Russland und USA (fast) ausbrach

      von Wsgljad

      Dem Streit um die Hawaii-Inseln setzte US-Präsident William McKinley eigensinnig ein Ende. Vor genau 120 Jahren schloss er die Inselgruppe gegen den Willen ihrer Bewohner per Erlass an die USA an. Bis zum Anschluss war die Geschichte des Archipels eine sehr bewegte: Die Pazifikinseln wurden zum Austragungsort für Konflikte der damaligen Großmächte.

    • Anti-Brexit-Proteste in London
      Letztes Update: 14:46 10.07.2018
      14:46 10.07.2018

      Nowitschok, Brexit, Rücktritt: Im löchrigen Boot der Briten

      von Expert

      Die britische Premierministerin Theresa May gibt sich als Verfechterin des Brexits, für den bei einem Referendum vor zwei Jahren fast 52 Prozent der Briten gestimmt haben. Aber in Wahrheit nähert sich ihre Haltung der Einstellung eines großen Teils des britischen globalistischen Establishments.