18:36 20 September 2017
SNA Radio
    Zeitungen

    Drittes Strafverfahren als Geburtstagsgeschenk für Chodorkowski?

    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Prozess gegen Michail Chodorkowski (218)
    0 6001

    Der 50. Geburtstag des inhaftierten Ex-Oligarchen Michail Chodorkowski wird am Mittwoch in Russland und den USA begangen, schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Dienstag.

    Der 50. Geburtstag des inhaftierten Ex-Oligarchen Michail Chodorkowski wird am Mittwoch in Russland und den USA begangen, schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Dienstag.

    In Moskau findet eine Kundgebung statt. In New York nehmen die Familienmitglieder des früheren Yukos-Chefs und der russische Oppositionspolitiker Michail Kasjanow an entsprechenden Veranstaltungen teil.

    Die russischen Behörden haben bereits Vorsorge getroffen. Der Fernsehsender NTV berichtete am Montag über den Mord am Bürgermeister der westsibirischen Stadt Neftejugansk, Wladimir Petuchow, der angeblich von der Yukos-Spitze in Auftrag gegeben worden war. 1998 fanden die Ermittler keine Beweise, dass Chodorkowski in den Mord an dem Bürgermeister verwickelt war. Nachdem Chodorkowski offen gegen Präsident Putin opponiert hatte, wurde das Strafverfahren 2003 wieder eröffnet.

    Die Trauerveranstaltungen in Neftejugansk haben anscheinend einen politischen Hintergrund. Davon zeugt die Teilnahme von Spitzenbeamten, darunter Präsidentenberater Juri Trutnew, die Gouverneurin des Autonomen Bezirks der Chanten und Mansen, Natalja Komarowa, und der Präsidentenbeauftragte im Bezirk Ural, Igor Cholmanskich.

    Der angebliche Auftraggeber des Mordes, der in Israel lebende ehemalige Yukos-Mitbesitzer Leonid Newslin, wurde am Montag von einem Moskauer Gericht wegen der illegalen Aneignung von Aktien im Wert von 70 Millionen Euro schuldig gesprochen.

    Die Solidaritätskundgebung für Chodorkowski soll am Mittwoch um 19 Uhr am Moskauer Twerskoj Boulevard beginnen und mit einem Marsch zum Alten Arbat enden.

    In New York finden am Mittwoch „Chodorkowskis Lesungen“ statt (dort lebt sein älterer Sohn mit Familie). An der Veranstaltung nimmt auch der ehemalige Premier Kasjanow teil. „Ich will die Situation im Land beurteilen und daran erinnern, welche Ereignisse vor der Festnahme stattfanden“, sagte Kasjanow.

    Kurz vor Chodorkowskis Geburtstag mehren sich die Gerüchte über ein drittes Strafverfahren gegen den Ex-Oligarchen, der im Oktober 2014 nach elf Jahren aus der Haft entlassen werden soll. Wie  der vor kurzem nach Frankreich geflüchtete Spitzenökonom und Regierungsberater Sergej Gurijew sagte, wurde er seitens der Ermittlungsbehörden unter Druck gesetzt, gegen die Yukos-Spitze auszusagen. Dem Leiter des Chodorkowski-Zentrums, Maxim Dbar, zufolge sind diese Informationen offiziell noch nicht bestätigt worden.

     

    Themen:
    Prozess gegen Michail Chodorkowski (218)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren