Widgets Magazine
00:42 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Zeitungen

    Maduro in Moskau: Mit Snowden zurück nach Venezuela?

    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    US-Abhörskandal (486)
    0 11
    Abonnieren

    Venezuelas Präsident Nicolás Maduro wird mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin das Schicksal des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden erörtern, schreibt die Zeitung „Iswestija“ am Montag.

    MOSKAU, 01. Juli (RIA Novosti). Venezuelas Präsident Nicolás Maduro wird mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin das Schicksal des früheren US-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden erörtern, schreibt die Zeitung „Iswestija“ am Montag.

    Maduro unternimmt seine erste Europa-Reise. Bei seinem bereits vor der Snowden-Affäre geplanten Moskau-Besuch vom 1. bis 2. Juli wird er auch über den Verbleib des Enthüllers des US-Spähprogramms sprechen. Vor einigen Tagen erklärte sich Venezuelas Präsident bereit, Snowden aufzunehmen.

    Wie eine Quelle im Kreml betonte, wollen beide Präsidenten über ein politisches Asyl für Snowden sprechen. Doch die endgültige Entscheidung über das Asyl und wie Snowden nach Caracas komme, werde Maduro treffen, so die Quelle.

    Vorher galt Ecuador als der wahrscheinlichste Fluchtort für Snowden. Der von den USA gesuchte Whistleblower hatte einen Flug von Hongkong nach Havanna mit Zwischenstopp in Moskau gebucht. Ein Auto der ecuadorianischen Botschaft wurde von Journalisten am Moskauer Flughafen Scheremetjewo gesehen.

    Laut dem russischen Lateinamerika-Experten Michail Beljak will Ecuador Vorsicht walten lassen und Snowdens Asyl-Gesuch vorschriftsmäßig wohl mehrere Monate prüfen. Deswegen sei jetzt Venezuela die wichtigste und die einzige Variante für Snowden, so der Experte.

    Ausländische Delegationen landen gewöhnlich auf dem Regierungsflughafen Wnukowo. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wegen der längeren Start- und Landebahn des Flughafens Scheremetjewo starten hier Langstreckenflieger und fliegen ohne Zwischenlandung zum Zielort. Deswegen könnte Maduro von Scheremetjewo mit Snowden an Bord nach Venezuela zurückfliegen.

    Wie Venezuelas Botschaft in Moskau mitteilte, wird Maduro bei seinem Moskau-Besuch mit Putin zusammentreffen, an einem Gasforum teilnehmen, ein Pferderennen anschauen und an der offiziellen Zeremonie zur Benennung einer Straße nach Hugo Chávez teilnehmen. Die Botschaft gab keine Stellungnahme zum Thema Snowden ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Abhörskandal (486)