Widgets Magazine
10:16 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Zeitungen

    Syrien-Konflikt: Russland bleibt nur Säbelrasseln

    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Unruhen in Syrien (3838)
    0 02
    Abonnieren

    Russland hat keine Einflusshebel gegen die USA und kann nur mit den Säbeln rasseln, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Donnerstag.

    Russland hat keine Einflusshebel gegen die USA und kann nur mit den Säbeln rasseln, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Donnerstag.

    Russlands strategische Raketentruppen haben dieser Tage eine Übung begonnen. Gleichzeitig schickt Moskau mehrere Kriegsschiffe in den östlichen Teil des Mittelmeeres, während seine Radaranlage in Armawir (Region Krasnodar) einen israelisch-amerikanischen Raketentest registrierte.

    Beide Vorgänge zeugen davon, dass der Westen den Druck auf den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad erhöht, während Russland seine militärische Stärke unter Beweis stellen muss, um einen Angriff auf Syrien zu verhindern.

    Es ist offensichtlich, dass im Nahen Osten derzeit die Interessen nicht nur der arabischen Welt, sondern auch der Großmächte aufeinanderprallen. Russland will demonstrieren, dass wichtige Fragen ohne seine Beteiligung nicht geregelt werden können.

    Leider ist Russland nicht in der Lage, die USA mit Wirtschaftssanktionen zu zügeln – im Gegensatz zu China, das eine militärische Intervention in den Syrien-Konflikt ebenfalls ablehnt. Das Weiße Haus wagt keine scharfe Kritik an der Volksrepublik. US-Präsident Barack Obama sagt seine Treffen mit der chinesischen Führung nicht ab usw. Ein Grund ist der Umstand, dass China der größte Teil der US-Schulden gehört. Außerdem ist  China einer der wichtigsten Handelspartner der USA.

    Gegen Russland können die USA hingegen auf Konfrontationskurs gehen. Russland kann nur mit den Muskeln spielen, indem es seine Raketen und Atomwaffen zur Schau stellt.

    Moskau braucht andere Mittel, um mit Washington gleichberechtigt zu diskutieren: eine starke Wirtschaft, ein starkes und von den US-Banken unabhängiges Finanzsystem, eine enge Kooperation mit internationalen High-Tech-Produzenten usw. Bislang kann Russland nur auf dem Rohstoffmarkt mitreden und mit den Säbeln rasseln.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Unruhen in Syrien (3838)