07:42 24 Oktober 2018
SNA Radio
    Zeitungen

    Olympia in Sotschi nicht nur sportlich wichtig

    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Sotschi – Olympiastadt 2014 (324)
    0 20

    Die größten Gewinner bei den bevorstehenden Olympischen Winterspielen in Sotschi werden die Einwohner der Stadt und der Region Krasnodar sein, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Dienstag.

    Die größten Gewinner bei den bevorstehenden Olympischen Winterspielen in Sotschi werden die Einwohner der Stadt und der Region Krasnodar sein, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Dienstag.

    Denn die Spiele haben nicht nur rein sportliche Ziele, sondern auch die Aufgabe, das Leben in einer der wichtigsten Regionen Russlands zu verbessern. Dank der verbesserten Infrastruktur würden Investitionen in die Region gelockt, neue Arbeitsplätze geschaffen, Haushaltseinnahmen generiert und die lokale Wirtschaft angekurbelt.

    Bei den Spielen in Sotschi geht es nicht um sofortige Ergebnisse: Neben dem Image und dem politischen Kapital sollen sie der Entwicklung der Region Krasnodar einen wichtigen Impuls verleihen. Der Ökonom Jaroslaw Lissowolik (Deutsche Bank) zeigte sich überzeugt, dass Olympia einen großen wirtschaftlichen Effekt mit sich bringen wird, weil es sich um die Entwicklung einer großen Region handele. Im Unterschied zu Griechenland werden die meisten Infrastrukturobjekte in Sotschi auch nach den Spielen gefragt sein.

    Seit 1984 (Los Angeles) hatten Olympische Spiele immer einen unmittelbaren positiven Wirtschaftseffekt für die Gastgeberländer bzw. -regionen gehabt. Nach Angaben von PricewaterhouseCoopers (PwC) wuchs das regionale BIP nach den Spielen 2000 in Sydney um 6,5 Milliarden US-Dollar (2,78 Prozent), 1996 in Atlanta um 5,1 Milliarden Dollar (2,41 Prozent), 1992 in Barcelona um 300 Millionen Dollar (0,03 Prozent) und 1988 in Seoul um 1,4 Prozent. Bei den Spielen in Barcelona belief sich der Gewinn auf lediglich drei Millionen Dollar. Anschließend entwickelte sich die Stadt jedoch zu einer der wichtigsten touristischen Metropolen der Welt.

    Zudem darf nicht vergessen werden, dass Sotschi im Nordkaukasus liegt, wo der Lebensstandard dringend verbessert werden muss. Diese Aufgabe ist eigentlich viel wichtiger als die Frage, ob sich die Olympischen Spiele überhaupt rechnen.

    In Sotschi wurden neben den vielen Sportstätten auch zahlreiche Straßen und Bahnstrecken, Tunnel und Stromleitungen gebaut, die den Einwohnern auch viele Jahre nach den Spielen zur Verfügung stehen werden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Sotschi – Olympiastadt 2014 (324)