15:17 21 Januar 2020
SNA Radio
    Zeitungen

    Fußball-WM 2018: Fans können ohne Visum nach Russland

    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)
    152
    Abonnieren

    Laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin können Fußballfans zur Weltmeisterschaft 2018 ohne Visum nach Russland kommen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

     Laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin können Fußballfans zur Weltmeisterschaft 2018 ohne Visum nach Russland kommen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

    „Bei einigen Fragen will Russland weiter als das Gastgeberland der Weltmeisterschaft 2014 gehen. Kurz vor Beginn und während des Turniers können nicht nur die offiziellen Teilnehmer – Sportler, Schiedsrichter, Trainer u.a. -, sondern auch die Fans ohne Visum nach Russland kommen“, so Putin. Es gebe bereits ein Gesetz mit Sonderbedingungen für Ausländer, die an der Vorbereitung der WM 2018 teilnehmen.

    Wie der stellvertretende Leiter der russischen Tourismusbehörde Rosturism, Nikolai Koroljow, betonte, können ausländische Bürger, die eine Verbindung zur Weltmeisterschaft haben, fünf Monate vor Beginn und während des Wettbewerbs ohne Visum nach Russland einreisen.

    Laut der Sprecherin des russischen Tourismusverbandes, Irina Tjurina, sind Fans mit Tickets auch früher ohne Visum eingereist. Es hatte keine Probleme gegeben. Diese Entscheidung sei sehr aktuell, weil es nicht einfach sei, ein russisches Visum zu bekommen. Dieses Verfahren sollte auch mehr Touristen nach Russland bringen.

    Darüber hinaus sollen vor Beginn der Fußball-WM 2018 die Hotels nach dem Sterne-System zertifiziert werden, so der amtierende Rosturism-Chef, Oleg Safonow. Bislang sei die Zertifizierung der Hotels keine Pflicht in Russland gewesen.
    „Die Zertifizierung ist sehr wichtig. Die Verbraucher können die Dienstleistungen und die Kosten einschätzen“, so Safonow. Die russischen Hotels sollten ebenfalls die Preispolitik besser gestalten. „Die Hoteliers müssen bei ihren Investitionen verstehen, dass der Rückfluss des Geldes vor allem ihre eigene Aufgabe ist. Zudem muss der Staat den Wettbewerb fördern. Konkurrenz  treibt die Dienstleister zur Erhöhung der Qualität und zur Senkung der Preise“, so Safonow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (112)

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie