18:29 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Marineinfanterie übt im Gebiet Kaliningrad

    Neue Flugabwehrsysteme für Russlands Armee

    © Sputnik / Igor Zarembo
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    0 261

    Russlands Armee hat Ende der vergangenen Woche neue mobile Flugabwehrsysteme des Typs „Werba“ bekommen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

    Russlands Armee hat Ende der vergangenen Woche neue mobile Flugabwehrsysteme des Typs „Werba“ bekommen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

    Nach Angaben des Konstruktionsbüros für Maschinenbau in Kolomna sind in den russischen Landstreitkräften und in den Landungstruppen des Militärbezirks Ost“ jeweils eine Partie“ der Flugabwehrsysteme „Werba“ in Dienst gestellt worden.

    2011 hatten die Flugabwehrsysteme bereits ihre staatlichen Tests durchlaufen, wurden jedoch erst in diesem Jahr in Betrieb genommen. Die ersten Gefechtstests fanden im September auf einem Militärgelände in der Pazifik-Region Primorje statt.

    Die „Werba“-Systeme dienen vor allem der Ortung und dem Abfangen von Marschflugkörpern und Drohnen. Das Abwehrsystem hat bessere taktisch-technische Daten als die Flugabwehrsysteme Igla-1, Igla, Igla-S (Russland), Stinger (USA), Starstreak (Großbritannien), QW-2 und QW-3 (China), RBS-70 (Schweden) und Mistral (Frankreich). Bei „Werba“ handelt es sich um eine neue Generation von Flugabwehrkomplexen, die mit einem Drei-Spektrum-Zielsuchkopf und einem neuen Gerätesektor ausgestattet sind.

    © RIA Novosti.
    Russland präsentiert modernisierte Flugabwehrakete Igla-S

    Die Empfindlichkeit sowie der Störschutz des Zielsuchkopfes wurden deutlich erhöht, weshalb sich der Aktionsradius vergrößert. Die Reichweite liegt bei 500 bis 6400 Metern. Die „Werba“-Abfangraketen können Ziele mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 m/s in einer Höhe von zehn bis 4500 Metern treffen.

    Nach Angaben des russischen Militärs sind die Qualität und die Zuverlässigkeit des Flugabwehrsystems deutlich erhöht worden. Die technische Wartung ist einfacher.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)