Widgets Magazine
08:43 19 August 2019
SNA Radio
    Rubel-Abwertung

    Wachstumsprognosen: Russland blickt negativer in Zukunft

    © REUTERS / Alexander Demianchuk
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    0 02

    Die internationalen Organisationen sehen Russlands wirtschaftliche Zukunft optimistischer als die russischen Behörden und Experten, schreibt die Zeitung „RBC“ am Freitag.

    Die internationalen Organisationen sehen Russlands wirtschaftliche Zukunft optimistischer als die russischen Behörden und Experten, schreibt die Zeitung „RBC“ am Freitag.

    Weder die Uno noch IWF oder OECD erwarten im kommenden Jahr eine Rezession in Russland. Das russische Wirtschaftsministerium und die von „RBC“ befragten Experten sind jedoch davon überzeugt, dass eine Rezession auch bei einem Anstieg der Ölpreise nicht zu verhindern sei.

    „In Russland steht die Wirtschaft still, wodurch auch die Wachstumsprognosen in anderen Ländern der Region zurückgingen. In der Ukraine folgte auf ein schwaches Wachstum der Produktion ein schneller Rückgang. Die kleineren Länder in der GUS  leiden unter dem Rückgang der Geldüberweisungen“, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten vorläufigen Version des UN-Berichts über die globale Wirtschaftssituation 2015.

    Dennoch erwartet die Uno keine Rezession für Russland. Für das kommende Jahr wird ein Wachstum von 0,2 Prozent prognostiziert. Auch andere internationale Organisationen sind dieser Ansicht. Der IWF erwartet ebenfalls ein Wachstum von 0,2 Prozent. Die OECD rechnet mit einem Null-Wachstum. Von den großen internationalen Organisationen prognostiziert nur die Weltbank eine Rezession in Russland. Laut dem Basisszenario soll das russische BIP bei einem Ölpreis von 78 US-Dollar um 0,7 Prozent sinken.

    Die offizielle Prognose des russischen Wirtschaftsministeriums ist pessimistischer. Demnach soll das russische BIP bei einem durchschnittlichen Dollar-Kurs von 49 Rubel und einer Inflationsrate von 7,5 Prozent um 0,8 Prozent sinken. Die Prognose geht von einem Ölpreis von 80 US-Dollar aus.

    Laut den von „RBC“ befragten Experten wird es in Russland eine Rezession (Rückgang von 0,2 bis 3,1 Prozent) bei einem durchschnittlichen Ölpreis von 70 US-Dollar geben. Wie jedoch der Chefökonom von AFK Sistema, Jewgeni Nadorschin, betonte, ist eine Rezession 2015 selbst bei einem Ölpreis von 100 US-Dollar nicht zu vermeiden. „Bei der jetzigen Entwicklung ist ein Ölpreis von 80 US-Dollar im kommenden Jahr kaum zu erwarten. Vernünftiger wäre es von 70 US-Dollar auszugehen. Das pessimistische Szenario geht von einem Ölpreis von 60 US-Dollar aus“, so der Experte.

    In Bezug auf den Dollar-Kurs hat Renaissance-Capital die optimistischste Prognose mit einem Ölpreis von 70 US-Dollar und 44,7 Rubel pro Dollar. Alfa-Bank rechnet mit 48 Rubel. AFK Sistema geht von 57 Rubeln aus.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren