SNA Radio
    S-400-Triumph-Raketen

    Abwehrschild: Russland stationiert weitere Raketen

    © Sputnik / Valeriy Melnikov
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Rossijskaja Gaseta
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    0 986

    Russlands Militär setzt in diesem Jahr den Ausbau des Raketenabwehrschirms des Landes fort, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

    In diesem Jahr werde Moskaus Raketenschild mit weiteren S-400-Abfangraketen verstärkt, so der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Alexej Solotuchin.

    Im Dezember sei ein Regiment mit S-400-Triumph-Raketen in der Nähe des Moskauer Vororts Podolsk in Dienst gestellt worden. Einige Monate zuvor sei ein Luftabwehrverband nahe Swenigorod (Gebiet Moskau) in Dienst gestellt worden. Ähnliche Verbände seien bei Elektrostal und Dmitrow stationiert, so der Sprecher.

    Bis 2020 sollen zwölf Regimenter mit S-400-Systemen den Luftraum Moskau und die zentralen Industriegebiete Russlands schützen. Nach Angaben des russischen Militärs soll der Raketenschild aus vier Sektoren bestehen, die sich in ihrer Höhe und Reichweite unterscheiden. Den Kern des Raketenschildes bilden die Triumph-Raketen.

    Russische Raketenkomplexe
    © Sputnik / Valery Melnikov

    Zudem sollen in der Region Moskau mehr als 20 Flugabwehrsysteme Panzyr-S1 stationiert werden, die mit den S-400 zusammenwirken sollen. Damit soll Moskau von einem gemischten Raketenverband geschützt werden.

    Experten zufolge bekommt die russische Hauptstadt mit S-300, S-400 und Panzyr-Raketen und später mit S-500-Raketen ein multifunktionales Abwehrsystem, das auch vor Angriffen aus dem Weltall schützt. 

    Die Soldaten des neuen S-400-Regiments sollen im Übungszentrum Gatschina am Simulator „Tembr-M“ ausgebildet werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)

    Zum Thema:

    Russland hält 400 ballistische Raketen ständig im Dienst
    Russische Raketen werden nötigenfalls US-Raketenabwehrsystem überwinden – Abgeordneter
    Tags:
    S-400, Russland