13:58 20 November 2019
SNA Radio
    Russen glauben an Rubel

    Trotz Wertverlust: Russen glauben an Rubel

    © Fotolia / Alexey Belikov
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)
    0 457
    Abonnieren

    Laut einer Umfrage des russischen Meinungsforschungszentrums WZIOM bewahren die meisten der russischen Sparer ihr Geld in der Nationalwährung auf, schreibt die „RBC“ am Dienstag.

    Der Anteil derjenigen, die ihre Ersparnisse in Rubel aufbewahren, ist seit 2010 kontinuierlich angestiegen (im ersten Quartal 2010 waren es 21 Prozent der Russen). Der Höchstwert wurde im zweiten Quartal 2013 (55 Prozent) erreicht. Zurzeit sind es 46 Prozent. WZIOM zufolge bewahren vier Prozent der Befragten ihr Erspartes in US-Dollar auf, zwei Prozent – in Euro. 52 Prozent gaben an, überhaupt keine Ersparnisse zu haben.

    Laut der Umfrage ist die Zahl derjenigen, die sich Sorgen um einen weiteren Rubel-Absturz machen, seit November um sechs Prozent (von 57 auf 63 Prozent) gestiegen.

    Zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten betonten, auf dem neuesten Stand des Geldmarktes zu sein. Laut WZIOM-Chef Waleri Fjodorow ist der Rubel-Kurs für die Russen ein Indikator für die Situation im Land geworden. 

    77 Prozent wollen im Falle eines weiteren Rubel-Absturzes keine besonderen Maßnahmen ergreifen. Sechs Prozent würden ihr Geld in Immobilien bzw. andere teure Waren investieren. Drei Prozent würden ihr Geld in US-Dollar umtauschen.

    Die Mehrheit der Großstädter tausche ihr Geld in andere Währungen, so der Wirtschaftsanalyst Alexei Busdalin. Der Rest würde Haushaltsgeräte kaufen.

    Nach WZIOM-Angaben sind die Russen davon überzeugt, dass die Sanktionen (18 Prozent) und die niedrigen Ölpreise (17 Prozent) den Rubel-Absturz ausgelöst haben. Sieben Prozent führen ihn auf die wirtschaftliche Lage zurück. Fünf Prozent der Befragten glauben an Verschwörungstheorien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Krisenstimmung in Russlands Wirtschaft (146)

    Zum Thema:

    Notenbank: Rubel erreicht Talsohle – Wechselkurs stabilisiert sich bald
    Fazit 2014: Rubel-Verfall trotz massiver Interventionen von Zentralbank
    Rubel am Jahresende 2014 auf Tiefstand
    Tags:
    Rubel, WZIOM, Russland