07:35 29 September 2020
SNA Radio
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)
    0 499
    Abonnieren

    Israel ist wohl der einzige Verbündete der USA, der Sanktionen gegen Russland ablehnt, schreibt die Zeitung "Nowyje Iswestija" am Donnerstag.

    Tel Aviv werde die Russland-Sanktionen des Westens nicht unterstützen, sagte der israelische Außenminister Avigdor Lieberman am Mittwoch bei seinem Arbeitsbesuch in Moskau. Zugleich beteuerte er, in diesem Zusammenhang keinen Druck seitens anderer Länder gespürt zu haben.

    Im Vorfeld der Russland-Reise hatte der israelische Chefdiplomat darauf verwiesen, dass sein Land es sich „einfach nicht leisten kann, unsere wirklich guten Beziehungen mit so einem wichtigen Teilnehmer der internationalen Beziehungen wie Russland zu vernachlässigen.“ Moskau und Tel Aviv pflegen tatsächlich enge Kontakte auf allen möglichen Gebieten, die nicht einmal dadurch belastet werden, dass Russland Waffen an arabische Länder liefert und weder die Hamas noch die Hisbollah als terroristische Organisationen anerkennt. Die Israelis haben Verständnis dafür, dass Russland seine nationalen Interessen hat. Schließlich verkaufen auch die USA, die als Israels strategischer Verbündeter gelten, Waffen an muslimische Länder, und zwar noch wesentlich mehr als Russland.

    Gleichzeitig pflegt Israel gute Beziehungen mit der Ukraine. Noch mehr als das: Kiew als Mitglied internationaler Organisationen stimmt häufig gegen antiisraelische Resolutionen. Was den Bürgerkrieg in der Ukraine angeht, so gibt es in Israel Anhänger sowohl der Regierung in Kiew als auch Noworossijas (Neurusslands).

    Angesichts dessen ist es kein Wunder, dass Lieberman bereit ist, die Vermittlung bei den Verhandlungen zwischen Moskau und Kiew zu übernehmen.

    „Meines Erachtens ist Israels Neutralität im russisch-ukrainischen Konflikt die vernünftigste Position“, so der Außenminister. „Das bedeutet allerdings nicht, dass wir passiv bleiben: Wir pflegen gute Beziehungen mit beiden Ländern. Moskau und Kiew vertrauen uns, und das ist eine gute Ausgangsposition für die Vermittlerrolle.“

    Sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow hat auf diese Initiative Liebermans zunächst nicht reagiert. Das tat für ihn aber der Präsidentensprecher Dmitri Peskow, der zu verstehen gab, dass Moskau auf Tel Avivs Vermittlung verzichtet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Regelung der Krise in der Ukraine (2436)

    Zum Thema:

    Ukraine erklärt Russland zum Aggressor
    Nach Eskalation in der Ukraine: EU erwägt neue Russland-Sanktionen
    Lawrow: Ukraine droht Zerfall bei Ende der Neutralität
    Peskow zu Vermittlung Israels: Russland ist kein Teilnehmer des Ukraine-Konflikts
    Tags:
    Sergej Lawrow, Avigdor Lieberman, Russland, Ukraine, Israel