SNA Radio
    Abschid von Boris NemzowAbschied von Boris Nemzow

    Beisetzung in Moskau: Tausende nehmen Abschied von Nemzow

    © Sputnik / Vladimir Astapkovitsh © Sputnik / Vladimir Astapkovitsh
    1 / 2
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    RBC Daily
    Politiker Boris Nemzow in Moskau getötet (37)
    0 723

    Tausende Moskauer haben am Dienstag im Sacharow-Zentrum Abschied vom Oppositionspolitiker Boris Nemzow genommen, schreibt die „RBC“ am Mittwoch.

    Die Abschiedszeremonie dauerte vier Stunden. Die Warteschlange vor dem Sacharow-Zentrum zog sich über mehrere hundert Meter. Die Verwandten – Nemzows Mutter Dina Eidman, seine zweite Frau Jekaterina Odinzowa und seine Kinder  — standen die ganze Zeit am Sarg.

    Die Abschiedszeremonie wurde vom Journalisten Pawel Scheremet geleitet. Die engsten Mitstreiter Nemzows aus der Partei RPR-Parnas, Ilja Jaschin und Ex-Regierungschef Michail Kassjanow, der Anwalt Genri Resnik, der ehemalige Kovorsitzende von RPR-Parnas, Wladimir Ryschkow, hatten die Trauerfeier und die Beisetzung organisiert.

    „Dieser hinterhältige Mord war offenbar darauf gerichtet, sich für Taten Nemzows zu rächen. Er kämpfte viele Jahre gegen Korruption und Justizwillkür“, sagte Kassjanow. Der ehemalige Premier ist überzeugt, dass die Mörder gefunden wüerden – „wenn nicht unter der jetzigen Macht, dann unter der nächsten“.

    Zur Abschiedszeremonie kamen auch der Vizepremier Arkadi Dworkowitsch, die Pressesprecherin des Regierungschefs, Natalia Timakowa, Landwirtschaftsminister Nikolai Fjodorow, Rosnano-Chef Anatoli Tschubajs, US-Botschafter John Tefft, der Unternehmer Michail Prochorow, der ehemalige Finanzminister Alexej Kudrin, Sberbank-Chef German Gref und viele andere.

    Abschied vom ermordeten Oppositionspolitiker Boris Nemzow
    © REUTERS / Maxim Shemetov
    Von Seiten des Kremls nahm der Vertreter des Präsidenten in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus), Garri Minch, an der Abschiedszeremonie teil. Minch würdigte Nemzow als „eine politische Figur, die keine Angst hatte, Verantwortung zu übernehmen“. Er „liebte das Leben und Russland, das war eine gegenseitige Liebe“.

    Laut Naina Jelzina, Witwe des ehemaligen russischen Staatschefs Boris Jelzin, war Nemzow „nicht wie die langweiligen Politiker von heute“. Er liebte das Leben und war ein lebensfroher Mensch.“ Professor Andrej Subow sieht in Nemzows tragischem Tod ein „Zeichen für alle, persönliche Ambitionen zurückzustecken“. Die gesamte liberaldemokratische Opposition sollte zusammenrücken, weil es sich auch um das Leben von russischen Bürgern und die Aufrechterhaltung des Landes handelt. Die Oppositionellen sollten damit beginnen, eine Art oppositionelle Schattenregierung zu bilden, so Subow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Politiker Boris Nemzow in Moskau getötet (37)

    Zum Thema:

    Abschied vom ermordeten Oppositionspolitiker Boris Nemzow
    Polens Senatschef darf wegen Einreiseverbots nicht zu Nemzow-Begräbnis nach Russland
    Nemzow-Attentat: Provokation gegen Russland
    Gorbatschow: Ziel des Anschlags auf Nemzow war Destabilisierung Russlands
    Tags:
    Sacharow-Zentrum, Alexej Kudrin, Andrej Subow, Naina Jelzina, Anatoli Tschubajs, Natalia Timakowa, Wladimir Ryschkow, Genri Resnik, Dina Eidman, Jekaterina Odinzowa, John Tefft, Michail Kassjanow, Michail Prochorow, Boris Nemzow, German Gref, Nikolai Fjodorow, Arkadi Dworkowitsch, Russland