13:13 22 August 2017
SNA Radio
    Treffen der Außenminister Russlands und der USA, Sergej Lawrow und John Kerry

    Russland und USA: Neustart in Sotschi?

    © REUTERS/ Joshua Roberts
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Nesawissimaja Gaseta
    Kerry-Besuch in Sotschi (16)
    0 1189356

    Gestern hat sich US-Außenminister John Kerry in Sotschi zu Gesprächen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und seinem Amtskollegen Sergej Lawrow getroffen. Auf der Tagesordnung standen bilaterale und internationalen Streitfragen, schreibt die “Nesawissimaja Gaseta” am Mittwoch.

    Viele Experten sind der Ansicht, dass Moskau und Washington wieder zusammenarbeiten sollten, doch ein neuer “Restart” kommt derzeit nicht in Frage.  

    Nach einer zweijährigen Pause reiste Kerry erstmals wieder nach Russland. Beide Seiten profitieren von den Gesprächen: Die russischen Behörden können jetzt sagen, Washington mache Zugeständnisse und verzichte auf die Isolationspolitik gegen Russland. Die USA können ihre Flexibilität und Bereitschaft zu einem konstruktiven Dialog zeigen.

    Das russische Außenministerium betonte, dass ein Zusammenwirken mit den USA auf Basis der Gleichberechtigung, der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten und des Verzichts auf Druck gegen Russland möglich sei. US-Außenamtssprecherin Marie Harf teilte mit, dass mit Kerrys Besuch der direkte Kontakt zu Russlands Spitzenpolitikern aufrechterhalten werde.

    Der Experte Andrej Kortunow führte Kerrys Russland-Besuch auf zwei Ursachen zurück. Die USA hatten die Kontakte zu Russland auf ein Mindestmaß reduziert und nicht an den Ukraine-Verhandlungen im Normandie-Format teilgenommen. Der Experte glaubt, dass die USA jetzt die Beilegung des Ukraine-Konflikts voranbringen könnten.

    Ihm zufolge müssten Moskau und Washington auch bei der Lösung des Jemen-Konflikts zusammenarbeiten. 

    Wie der Experte ergänzte, gibt es die Hoffnung, dass beide Seiten einen Schritt tun, um ihre Beziehungen wiederaufzunehmen.

    Nach ihren Gesprächen legten Lawrow und Kerry einen Kranz am Ewigen Feuer in Sotschi nieder. Lawrow überreichte seinem US-Amtskollegen ein T-Shirt mit den Symbolen des 70. Jahrestages des Sieges sowie Kartoffeln und Tomaten aus dem Gebiet Krasnodar. Von Kerry erhielt er seinerseits eine Aktentasche. 

    Themen:
    Kerry-Besuch in Sotschi (16)

    Zum Thema:

    Kerry berichtet Poroschenko über seinen Besuch in Russland
    Kerry: Persönliche Treffen entscheidungsberechtigter Politiker wichtig
    Präsidentenberater Uschakow: Kerry übermittelte Putin Obamas Gruß
    Lawrow: Russen schätzen Kranzniederlegung vor Ewigem Feuer durch Kerry hoch ein
    Tags:
    Andrej Kortunow, Marie Harf, Wladimir Putin, Sergej Lawrow, John Kerry, Sotschi, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren