Widgets Magazine
13:40 16 Oktober 2019
SNA Radio
    Chinas Marine

    Neue Militärstrategie: Chinas Marine dringt in die Weltmeere vor

    © AP Photo / Kin Cheung
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    0 1338
    Abonnieren

    China hat am Dienstag das erneuerte Weißbuch über die Verteidigungspolitik des Landes präsentiert. Demnach setzt Peking auf eine aktivere Außenpolitik und will die Volksbefreiungsarmee als Instrument bei der Umsetzung dieses Plans nutzen, schreibt die Zeitung „Wedomosti“ am Mittwoch.

    Die chinesische Marine will ihren Fokus schrittweise von der Verteidigung der Küstengewässer auf die Verteidigung der Gewässer auf hoher See verlagern. Geplant sind der Aufbau einer effektiven multifunktionalen Flotte und der Ausbau der Möglichkeiten zur strategischen Abschreckung, Marinemanöver und gemeinsame Operationen. Erstmals nannte China in einem offiziellen Dokument die Aufgaben auf hoher See. Als wichtigste Aufgabe der chinesischen Marine galten zuvor der Schutz der Küstengewässer und die Abschreckung des US-Militärs, Taiwan im Ernstfall zu unterstützen.

    Laut dem russischen Militärexperten Wassili Kaschin werden nicht nur die Einsatzmöglichkeiten der chinesischen Marine erweitert, sondern auch Offensiv-Aufgaben gestellt. Darüber hinaus werden im chinesischen Weißbuch die USA und Japan als Länder bezeichnet, deren Politik in Südostasien als negativ bewertet wird. Dabei werde der Schwerpunkt auf den Schutz der Interessen Chinas im Südchinesischen Meer gelegt. Die neue Militärstrategie zeige, dass sich China in eine Großmacht verwandele, die ihre Interessen konsequent verteidige und ihre weltweite Präsenz, darunter die militärische, ausbaue. Dabei spiele die Marine die wichtigste Rolle, so der Experte.

    Dem Redakteur der Zeitschrift „Moscow Defence Brief“ Michail Barabanow zufolge ist die chinesische Kriegsflotte trotz großer Fortschritte noch keine reale Herausforderung für die US-Marine. Der chinesischen Marine stehe noch ein langer Weg bevor, so der Experte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russische und chinesische Kriegsschiffe in Richtung Mittelmeer unterwegs
    Kurs auf Mittelmeer: Chinesische Kriegsschiffe verlassen Russland
    Russland und China wollen stärkeres Eurasien: „Das wird die USA nicht begeistern“
    China und Russland halten gemeinsames Manöver im Mittelmeer ab
    Tags:
    Wassili Kaschin, Michail Barabanow, USA, China, Peking, Japan