Widgets Magazine
09:27 20 August 2019
SNA Radio
    Ukrainische Soldaten

    Wie Oligarchen vom Ukraine-Konflikt profitieren

    © REUTERS / Oleksandr Klymenko
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Nesawissimaja Gaseta
    413510

    Im Südosten der Ukraine sind die Kämpfe wieder voll entflammt. Es drohen weitere Tote und eine Verschärfung der humanitären Lage. Den Einwohnern des Donezbeckens (Donbass) bleibt nichts anderes übrig, als auf Hilfe von außen zu hoffen, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Donnerstag.

    Viele ukrainische Unternehmer haben mit den ersten Schüssen im Donezbecken viel Geld verdient — vor allem Oligarch Igor Kolomojski, der finanziell und politisch erstarkt ist. Wegen der von Kiew verhängten Wirtschaftsblockade gegen die Region wurden die Konten der Kunden seiner “PrivatBank” eingefroren.

    Auch der Besitzer der Industrie-und Finanzgruppe “Finansy i Kredit“ (Finanzen und Kredit), Konstantin Schewago, profitiert von dem Konflikt. Er bekam große Aufträge zur Lieferung von Militärtechnik. Igor Jeremejew, Besitzer der WOG-Tankstellenkette, erhielt bei Ausschreibungen den Zuschlag für die Lieferung von Erdölprodukten an staatliche Strukturen.

    Der einzige Oligarch, der leer ausging, ist der Donezker Unternehmer Rinat Achmetow. Der Besitzer von System Capital Management (SCM) unterstützt mit einem Großteil seines Vermögens die Einwohner der maroden Region.

    Die Behörden in Kiew blockierten die Versorgung der Donbass-Region und verschärften damit bewusst die dortige humanitäre Lage. In den Supermärkten in Donezk und Lugansk werden die Regale immer leerer, die Preise steigen.

    Die Behörden der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk versuchen, die Situation in geregelte Bahnen zu bringen, russische Hilfskonvois sorgen für Erleichterungen. Aber diese Maßnahmen reichen nicht aus. Achmetow versucht, die humanitäre Lage in der durch ukrainische Straßensperren abgeriegelten Region zu verbessern.

    Achmetows Hilfsspenden in Form von Geld und Naturalien sind höher als die gesamte humanitäre Hilfe der ukrainischen, russischen und internationalen Organisationen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ukraine: Poroschenko droht den Oligarchen
    Forderung des Westens: Ukraine soll Oligarchen wegreformieren
    Lugansk und Donezk bitten Paris und Berlin: Kein Geld mehr an Kiews Regierung
    Ukraine will westliches Geld für Modernisierung ihrer Armee
    Tags:
    Oligarchenkrieg, Lugansker Volksrepublik, System Capital Management (SCM), PrivatBank, Rinat Achmetow, Igor Jeremejew, Igor Kolomoiski, Donbass, Ukraine