02:22 07 Dezember 2019
SNA Radio
    Panzerwagen Bradleys M2A3

    USA wollen schwere Waffen in Osteuropa stationieren – Moskau kündigt Antwort an

    © Flickr / 7th Army Joint Multinational Training Command
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    6926
    Abonnieren

    Nach Angaben der “New York Times” will die NATO schwere Militärtechnik, darunter Panzer und Schützenpanzer, in Osteuropa stationieren. Hinzu kommen 3000 bis 5000 Soldaten. Damit will Washington auf eine “mögliche Aggression Russlands” in Osteuropa reagieren.

    Allerdings müssen noch das Pentagon und das Weiße Haus grünes Licht dafür geben, schreibt die “Moskowski Komsomolez” am Dienstag.

    Die baltischen Länder und Polen haben der Stationierung von schweren US-Waffen bereits zugestimmt. Polens Verteidigungsminister Tomasz Siemoniak und sein litauischer Kollege Juozas Olekas wünschen sich US-Panzer M1A2 Abrams und Panzerwagen M2A3 Bradley. Estlands Verteidigungsminister Sven Mikser hält es für notwendig, dass der stärkste Mitgliedsstaat der NATO die Sicherheit in Osteuropa gewährleistet.

    Laut einer Quelle in der NATO kann nur die US-Regierung Fragen zu den entsprechenden Plänen beantworten.  Wie der US-Botschafter bei der NATO, Douglas Lute, mitteilte, beraten die Verteidigungsminister des westlichen Militärbündnisses bei ihrem Treffen am 24./25. Juni über die Stationierung von schweren Waffen in Osteuropa.

    Der Kreml kommentierte die Pläne der USA nicht. Das russische Verteidigungsministerium kündigte jedoch an, die Militärpräsenz im Westen auszubauen, falls  US-Panzer und Artillerie in Europa, darunter in den baltischen Staaten, stationiert werden.

    Nach Angaben des russischen Militärs könnten die Raketentruppen in Kaliningrad mit neuen “Iskander”-Raketen aufgerüstet werden. Auch die in Weißrussland stationierte Truppengruppierung könnte zusätzlich gestärkt werden. Moskau sei dabei nicht mehr an den Vertrag über Konventionelle Streitkräfte in Europa (KSE) gebunden, so das russische Verteidigungsministerium.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Westen droht Russland mit Aufstellen von Atomraketen in Europa
    Schwere Waffen für Osteuropa: Nato distanziert sich von US-Initiative
    Pentagon will in Osteuropa schwere Waffen gegen Russland in Stellung bringen
    Kreml: Neue US-Raketen in Europa alles andere als vertrauensfördernd
    Tags:
    Aggression, Waffen, Vertrag über Konventionelle Streitkräfte in Europa (KSE), Iskander-M, Schützenpanzer Bradley, Panzer Abrams, Pentagon, NATO, Douglas Lute, Tomasz Siemoniak, Polen, USA