05:08 20 April 2018
SNA Radio
    Migranten in Berlin

    Flüchtlingsansturm: Schengen-Raum stößt an seine Grenzen

    © REUTERS / Stefanie Loos
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Kommersant
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    0 262

    Frankreichs Präsident François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben gestern bei ihrem Treffen in Berlin vergeblich nach Maßnahmen gesucht, um den Riesenansturm von Flüchtlingen in Europa Herr zu werden, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Dienstag.

    Laut Angaben der europäischen Grenzschutzagentur Frontex hat die Zahl der Asylanträge in der EU bereits Anfang Juli die Marke des gesamten Vorjahres überschritten. Nach Angaben der EU-Kommission baten allein im Juli 100 000 Flüchtlinge um Asyl — zusätzlich zu den 400 000 in der ersten Jahreshälfte.

    Die meisten Asylanträge werden in Deutschland gestellt: Die deutschen Behörden rechnen mit insgesamt 800 000 Migranten in diesem Jahr. Berlin ruft die europäischen Partner zur Solidarität auf und fordert eine Änderung des Dubliner Abkommens. Laut dem Abkommen ist derjenige EU-Staat, in dem der Flüchtling zuerst europäischen Boden betritt, auch für dessen Asylantrag verantwortlich. Allerdings konnten die EU-Staaten sich bei dieser Frage bislang nicht auf einen Kompromiss einigen.

    Wie der deutsche Innenminister Thomas de Maizière sagte, kann die Verschärfung der Flüchtlingskrise das Schengener Abkommen gefährden. Es wird erwartet, dass die Reform des Schengen-Raums Mitte Oktober in Paris bei einer Sondersitzung der Innen- und Außenminister der EU besprochen wird.

     

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    Bundesregierung verurteilt rechtsextreme Gewalt gegen Migranten aufs Schärfste
    250.000 illegale Migranten in diesem Jahr übers Meer nach Europa gekommen
    Lawrow zu Einwanderungsproblem: Russland bietet Europa Hilfe an
    Deutschland erwägt Änderungen an Schengen-Abkommen – Zeitung
    Tags:
    Migranten, Angela Merkel, Deutschland