23:37 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)
    1535426
    Abonnieren

    Usbekistans Präsident Islom Karimow schließt die Einrichtung von ausländischen Militärstützpunkten in seinem auf militärpolitische Neutralität bedachten Land aus.

    Nach Ansicht von Experten hat Karimow damit auf den Vorschlag der USA an Usbekistan geantwortet, sich der internationalen Anti-IS-Koalition anzuschließen, schreibt die “Nesawissimaja Gaseta” am Mittwoch.

    Der stellvertretende US-Staatssekretär für Süd-und Zentralasien, Daniel Rosenblum, hatte bei seinem Taschkent-Besuch Usbekistan dazu bewegen wollen, der Anti-IS-Koalition beizutreten. Der US-Diplomat hob hervor, dass Usbekistan ein Schlüsselpartner der Nato in Zentralasien sei und die USA im Kampf gegen die Taliban im benachbarten Afghanistan unterstütze. Die Amerikaner erhofften sich Unterstützung durch die im Anti-Terror-Kampf erprobten Behörden in Taschkent. Außerdem hatten sich die Beziehungen zwischen den beiden Ländern nach der Aufhebung der Sanktionen 2012 zum Besseren entwickelt. Dennoch erteilte Usbekistan den USA eine Absage.

    „Usbekistan wird niemals irgendeinem militärpolitischen Bündnis beitreten und keine Soldaten außerhalb des Landes stationieren”, sagte Präsident Karimow bei den Feierlichkeiten anlässlich des Unabhängigkeitstages des Landes. Karimow erklärte, dass „die tiefgehend durchdachte Position, die wir als einzig und allein richtig für uns erachten, niemals aufgegeben wird”.

    Der russische Zentralasien-Experte Alexander Knjasew ist der Ansicht, dass Washingtons Vorschlag an Usbekistan, sich der Anti-Terror-Koalition anzuschließen, das Ziel hat, die zentralasiatischen Republiken in eine “intensivere militärpolitische Kooperation mit den USA einzubeziehen“. Zweifel an den von den USA geführten Anti-Terror-Koalitionen sind berechtigt. Im Nahen Osten haben sie bislang nur wenige Erfolge vorzuweisen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgruppierung Islamischer Staat (498)

    Zum Thema:

    Ex-US-Vizepräsident: IS plant großen Terroranschlag in USA
    „Teufelspakt“ – Ex-CIA-Chef will mit al-Qaida-Terroristen gegen IS kooperieren
    Dutzende IS-Kämpfer wegen Umsturzversuch im Irak hingerichtet
    West-Irak: IS-Terroristen entführen 200 Zivilisten
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrormiliz, Terrorismus, Taliban, Islam Karimow, USA, Usbekistan