Widgets Magazine
23:47 19 September 2019
SNA Radio
    Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park in Berlin

    Ehrenmal in Berlin: BBC beleidigt sowjetische Befreier, Moskau empört

    © Flickr/ Tim Adams
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    7312130
    Abonnieren

    70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs werden europaweit viele Denkmäler für sowjetische Befreier geschändet, schreibt die “Rossijskaja Gaseta” am Montag.

    In einem Artikel des britischen Senders über das sowjetische Ehrenmal im Treptower Park in Berlin wurden die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs beleidigt. Ein anonymer BBC-Reporter bezeichnete das Denkmal in Berlin als “Grab des unbekannten Gewalttäters”. Er scheint nicht zu wissen,  dass unter dem Denkmal 7000 der 80 000 sowjetischen Soldaten begraben liegen, die in der Schlacht um Berlin gefallen sind.

    BBC veröffentlichte auf ihrer Website einen Artikel über angebliche Verbrechen der sowjetischen Soldaten. Mit solchen Artikeln soll dem Image Russlands geschadet werden — unter anderem mittels Geschichtsfälschung. Zudem soll die Rolle der Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg minimiert werden.

    Alexander Sidjakin, Abgeordneter der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), forderte die russische Generalstaatsanwaltschaft auf, zu ermitteln, ob es sich bei dem BBC-Artikel um ein Strafdelikt, nämlich um Extremismus, handle. Die Abgeordnete Irina Jarowaja sprach von einem Image-Fiasko für BBC. In der vergangenen Woche starteten Aktivisten im Internet die Kampagne “BBC-Blamage”.

    Zudem wurde Ende der vorigen Woche ein sowjetischer Soldatenfriedhof in der polnischen Stadt Milejczyce geschändet.

    Polens Botschafterin in Moskau, Katarzyna Pełczyńska-Nałęcz, wurde wegen des Vorfalls ins russische Außenministerium einbestellt. Die Verantwortlichen für diese Schandtat seien nicht zur Rechenschaft gezogen worden, beklagte das Außenamt.

    Der Sprecher des polnischen Außenministeriums, Marcin Wojciechowski, teilte mit, das Warschau das Verbrechen auf dem Friedhof verurteile.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland“: Mammuts-Datenbank ins Netz gestellt
    Eklat um „hässliches“ Kriegsdenkmal: Russischer Parlamentarier fordert CNN-Boykott
    CNN entfernt Liste „hässlichster“ Denkmäler von seiner Website
    Farbanschlag auf sowjetisches Ehrenmal in Wien - Moskauer Außenamt protestiert
    Tags:
    Soldaten, Zweiter Weltkrieg, Treptower Park, BBC, Staatsduma, Marcin Wojciechowski, Katarzyna Pełczyńska-Nałęcz, Alexander Sidjakin, Moskau, Berlin