Widgets Magazine
09:50 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Polizisten in der HDI-Arena in Hannover, den 17. November 2015

    Erhöhte Terrorgefahr in Europa? – Alte Welt macht Jagd auf Dschihadisten

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    17132
    Abonnieren

    Laut CIA-Direktor John Brennan werden die Terroranschläge in Paris kein Einzelfall bleiben. Er fordert Europa zur Wachsamkeit auf. Der CIA-Chef warnt vor europäischen Dschihad-Rückkehrern aus Syrien und dem Irak.

    In Deutschland, Österreich, Serbien, Italien und den Niederlanden laufen derweil ähnliche Anti-Terror-Operationen wie in Frankreich und Belgien, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch.

    Bei einer Gesprächsrunde im Center for Strategic and International Studies (Washington) sagte Brennan, dass es für die europäischen Geheimdienste nicht einfach sei, weitere Terroranschläge zu verhindern.

    Derzeit laufen in Europa mehrere Anti-Terror-Operationen. Gefahndet wird nach dem achten Terroristen der Pariser Anschläge, Salah Abdeslam, der angeblich nach Belgien geflohen ist. In Straßburg und Brüssel gab es mehrere Durchsuchungen. Abdeslam soll am 9. September zusammen mit zwei Männern mit dem Auto die deutsch-österreichische Grenze passiert haben. Bei der Kontrolle ihrer Dokumente hatte die Gruppe erklärt, in Österreich Urlaub gemacht zu haben.

    Anti-Terror-Einsatz in Saint Denis bei Paris
    © REUTERS / Christian Hartmann

    Zwei Komplizen Abdeslams, die mit ihm nach Paris gefahren waren, sind in Brüssel festgenommen worden. Den Terroristen werden Anschläge und die Mitgliedschaft in einer Terrorgruppierung zur Last gelegt. Die Angeklagten Hamsa Attu und Mohammed Amri sollen am Samstag mit Abdeslam telefoniert haben, um ihn in Paris abzuholen. Mit einem VW Golf sollen sie nach Paris und anschließend mit Abdeslam nach Brüssel gefahren sein. Auf der Fahrt wurden sie drei Mal kontrolliert. Während der Durchsuchung war in den Wohnungen von Hamsa Attu und Mohammed Amri Ammoniumnitrat für den Bau von Bomben gefunden worden.

    Eine wichtige Spur wurde auch in Serbien entdeckt: In der Stadt Presevo ist am Samstag ein Migrant mit einem syrischen Pass auf den Namen Ahmad al-Mohammad festgehalten worden. Ein Dokument auf den gleichen Namen war am Stade de France gefunden worden. Der Selbstmordattentäter war am 3. Oktober in Griechenland registriert worden. Der Terrorist hatte Asyl in Presevo beantragt. Nach AFP-Angaben handelt es sich bei dem echten Ahmad al-Mohammad um einen Soldaten der syrischen Armee, der vor einigen Monaten getötet worden war.

    © Ruptly .
    Paris: Polizei untersucht Sprengstoffgürtel und Leiche von Selbstmordattentäter

    Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales von Nordrhein-Westfalen, erklärte, wegen des Verdachts der Terroranschläge in Paris sei ein Algerier festgenommen worden. Der Verdächtige soll erzählt haben, in der französischen Hauptstadt würde Terror herrschen. Nach den Anschlägen von Paris hatte die Polizei bei Aachen an der deutsch-belgischen Grenze zwei Frauen und einen Mann festgenommen. In den Niederlanden waren bei einem Polizeieinsatz zwei Menschen festgenommen worden. Im Nordteil Italiens wird nach einem schwarzen Seat Ibiza mit einem 32-jährigen Franzosen gefahndet.

    In Frankreich hatte es in der Nacht auf Montag 168 Durchsuchungen gegeben. 23 Menschen waren festgenommen und 31 Waffen gefunden worden. Die Polizei untersucht das Umfeld der Terroristen.

    Der französische Präsident François Hollande schlug vor, zwei Artikel der Verfassung zu überprüfen, den Ausnahmezustand um mindestens drei Monate zu verlängern und wegen Terrorismus verurteilten Franzosen die Staatsbürgerschaft zu entziehen. Obendrein sollen 5.000 neue Polizisten eingestellt werden, so der Präsident. Der Personalabbau in der französischen Armee solle bis 2019 auf Eis gelegt werden, so Hollande.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Anschläge in Paris: Bundespolizei nimmt bei Aachen drei Verdächtigte fest
    Paris-Anschläge: Bundespolizei nimmt zwei weitere Verdächtige bei Aachen fest
    Belgien schickt 520 Soldaten zum Patrouillieren auf die Straße
    Anti-Terror-Einsatz: Fünf mit Granatwerfer Bewaffnete in Lyon festgenommen
    Tags:
    Terrorismus, Terroranschläge in Paris, Ralf Jäger, Ahmad al-Mohammad, Mohammed Amri, Hamsa Attu, Salah Abdeslam, Frankreich, Niederlande, Italien, Serbien, Österreich, Deutschland