Widgets Magazine
05:42 19 August 2019
SNA Radio
    Su-35

    Rüstungsdeal: Russland liefert 24 Kampfjets an China

    © Foto : Sukhoi Company (JSC)
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Kommersant
    Allianz von Russland und China (51)
    411287

    China hat einen Vertrag über den Kauf von 24 russischen Mehrzweckjägern des Typs Su-35 im Gesamtwert von etwa zwei Milliarden US-Dollar unterzeichnet. Das chinesische Militär ist somit der erste ausländische Besteller dieser Jets: Bis dato waren sie nur bei der russischen Luftwaffe eingesetzt worden, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Donnerstag.

    Die Suchoi Su-35 (Nato-Codename: Flanker-E +) ist ein Jagdflugzeug der Generation 4 ++ mit einer großen Reichweite. Der Jet erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 2500 km/h, hat eine Flugreichweite von 3400 km mit einem Einsatzradius von etwa 1600 km. Die Maschine ist mit einer 30 Millimeter-Kanone bewaffnet, hat zwölf Aufhängepunkte für die Bewaffnung, darunter Raketen und Bomben.

    Das chinesische Militär hatte sein Interesse an der Su-35 bereits 2008 während der Luft- und Raumfahrtmesse Airshow China gezeigt. 2011 wandte sich das chinesische Verteidigungsministerium offiziell an die russische Behörde für militärtechnische Zusammenarbeit mit einem entsprechenden Kaufangebot. Ende 2012 wurde das vorläufige Abkommen unterschrieben, in den weiteren drei Jahren wurden die technischen und finanziellen Bedingungen abgestimmt.

    Laut einem Manager aus der Branche sieht dieser Vertrag keine Lizenzproduktion der Flugzeuge in China vor, der Besteller wird fertige, einsatzfähige Flugzeuge bekommen.

    Es muss hervorgehoben werden, dass die militärtechnische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern sich derzeit in einer aktiven Phase befindet. 2011 beliefen sich die Abkommen im Bereich der Luftwaffe auf fast eine Milliarde US-Dollar, 2012 schlossen Russland und China einen 700 Millionen US-Dollar schweren Vertrag über die Lieferung von 140 Flugzeugtriebwerken AL-31F und unterzeichneten einen Rahmenvertrag über dieselelektrische U-Boote des Typs „Amur-1650“. Im September 2014 kaufte China als Erstes die russischen Fla-Raketensysteme des Typs Triumph S-400 im Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar. Insgesamt wurden Verträge von bis zu 14 Milliarden US-Dollar geschlossen.

    Und dieser Deal wird das Portfolio der russischen Rüstungsgeschäfte deutlich vergrößern, heißt es in dem „Kommersant“-Artikel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Allianz von Russland und China (51)

    Zum Thema:

    Putin: Russland und China setzen ihre militärische Zusammenarbeit fort
    Su-35 als künftiger Exporthit: „Gute Alternative zu US-Waffen“
    Russland will Su-35 an China liefern und sucht weitere Käufer
    China ist scharf auf russische Su-35-Kampfjets – Zeitung
    Tags:
    S-400, AL-31F, Amur-1650, Su-35, Russland, China