Widgets Magazine
06:28 22 September 2019
SNA Radio
    Nationalflaggen Russlands und Deutschlands und EU

    Deutsche Wirtschaft sucht Kontakt mit Moskau

    © AFP 2019 / Barbara Sax
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    6876
    Abonnieren

    In den letzten Monaten sind die Kontakte zwischen Russland und Deutschland rapide intensiviert worden. Es muss hervorgehoben werden, dass das auf Initiative der deutschen Seite geschieht, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag.

    Ende Oktober fand in Moskau beim russischen Unternehmerforum „Delowaja Rossija“ die erste Sitzung der Russisch-Deutschen Geschäftsplattform statt. Das ist eine bilaterale Diskussionsplattform, auf der die Unternehmer künftige Bereiche der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland festlegen, entsprechende Vorschläge vorbereiten und Konzeptionen entwickeln.

    Anfang November wurde ein Abkommen über die Zusammenarbeit im Bereich Energie auf der Ebene der Parlamentarier beider Länder unterzeichnet. Es handelt sich um die Gründung einer informellen russisch-deutschen Parlamentsarbeitsgruppe für Energiekooperation.

    Laut dem Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des Bundestages, Peter Ramsauer, bekräftigten alle deutschen Firmen das Bedürfnis nach der Fortsetzung einer zuverlässigen Energie-Zusammenarbeit. Bei den Wirtschaftssanktionen äußerten sie die Hoffnung, die entstandenen Kontroversen mit Erweiterung des politischen Dialoges zu überwinden.

    Die Ereignisse in der und um die Ukraine führten zu einer bemerkenswerten Abkühlung in den russisch-deutschen Beziehungen. Wirtschaftlich ist das ein schwerer Schaden für Deutschland und Russland. Es muss hervorgehoben werden, dass die deutsche Wirtschaft vor allem über den starken Rückgang des Warenumsatzes zwischen den beiden Ländern und die Umorientierung Russlands auf die Zusammenarbeit mit den asiatischen Ländern, vor allem mit China, beunruhigt ist.

    Deshalb unternehmen sie verschiedene Versuche, sogar in einer Zeit von Sanktionen Wege für die Wiederaufnahme der handelswirtschaftlichen Beziehungen mit Russland zu finden.

    Hervorgehoben müssen dabei die Intensivierung der direkten Kontakte zwischen russischen und deutschen Geschäftskreisen und zwischen Parlamentariern beider Länder sowie die Initiative des einflussreichen Ostausschusses der deutschen Industrie und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, einen einheitlichen Wirtschaftsraum in Europa ins Leben zu rufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Seehofer: „Die Konflikte unserer Zeit sind ohne Russland nicht zu lösen“
    Schluss mit Diktatur! – Petition zur Eingliederung Deutschlands in die RF gestartet
    Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft: Neuer Chef will neues Vertrauen mit Moskau
    Trotz politischer Eiszeit: Deutsche Firmen bleiben in Russland
    Tags:
    Sanktionen, Wirtschaft, Peter Ramsauer, Russland, Deutschland