10:38 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Al-Qaida-Kämpfer in Syrien

    Umfrage: Wie die Russen Kriegsgefahren einschätzen

    © AFP 2018 / Rami Al-Sayed
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Wedomosti
    Terrororganisation Daesh (307)
    7863

    Laut einer Umfrage der russischen Zeitung „Wedomosti“ halten die meisten Russen die von der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) ausgehende Kriegsgefahr für am größten.

    Von drei möglichen Varianten – Konflikte mit China, der Nato und dem IS – halten die Russen eine militärische Auseinandersetzung mit China innerhalb der Grenzen Russlands am wenigsten wahrscheinlich. Elf Prozent der Russen schließen einen Konflikt mit China im nächsten Jahrzehnt nicht aus. Sechs Prozent der befragten Jugendlichen halten dies innerhalb der Grenzen Russlands für wahrscheinlich. Doppelt so viele Jugendliche halten solch einen Zusammenstoß außerhalb Russlands für möglich.

    Einen Zusammenstoß mit Nato-Kräften außerhalb Russlands schließen 28 Prozent nicht aus, ebenso viele konnte diese Frage nicht beantworten. 46 Prozent gaben an, dass sie nicht an die Gefahr eines Zusammenstoßes mit der Nato im nächsten Jahrzehnt glauben.

    Vor diesem Hintergrund sehen die Befürchtungen realistischer aus, wenn es um die IS-Terrorgruppe geht. Ein Drittel der Russen (ein Viertel der jungen Russen) glaubt an einen Kampf gegen den IS. Aber die absolute Mehrheit der Russen (fast 60 Prozent) meinen, dass Russland in den nächsten zehn Jahren große militärische Zusammenstöße mit dem IS außerhalb Russland nicht vermeiden kann. 19 Prozent gehen nicht davon aus.

    Es muss hervorgehoben werden, dass die Russen den Absturz der russischen Passagiermaschine und die Terroranschläge in Paris zu den fünf wichtigsten Ereignissen der letzten Wochen zählen. Mehr als ein Viertel der russischen Bürger (und 86 Prozent der russischen Experten) zählen Europa zum wichtigsten Angriffsziel der Terroristen. Die Möglichkeit großer Terroranschläge des „Islamischen Staates“ in den USA sehen 62 Prozent der Befragten.

    Und wie bewerten die Russen die Bedrohung durch den IS für Russland? Die Umfrage zeigt, dass sie sogar wahrscheinlicher ist als für die USA. 65 Prozent der erwachsenen Befragten sind der Ansicht, dass der IS und andere Terrorgruppen in den nächsten zwölf Monaten große Anschläge in Russland verüben könnten.

    Ist das Massenpanik? Laut der Umfrage kann diese Frage mit Nein beantwortet werden. 55 Prozent sagen, dass das Land den richtigen Kurs eingeschlagen hat. Dieselbe Mehrheit – 55 Prozent – befürwortet weiterhin die russischen Luftangriffe in Syrien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    Wegen Terrorgefahr: Deutsche Politiker für Revision der Beziehungen zu Moskau
    China lobt Russlands Engagement gegen Terror
    Medwedew: 11. September zeigt Notwendigkeit von gemeinsamem Anti-Terror-Kampf
    Russischer Außenpolitiker: Nato zu feige zum Anti-Terror-Kampf
    Tags:
    Terrormiliz Daesh, Terrorgefahr, NATO, Syrien, Russland, China