07:01 18 November 2019
SNA Radio
    Russische Luftwaffe zerbombte Tankwagen des IS in Syrien

    Russische Luftwaffe vernichtet sieben Tankwagen-Konvois in Syrien

    Russia Defence Ministry
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    Russland vs. Islamischer Staat (888)
    41261
    Abonnieren

    Die russische Luftwaffe hat seit dem 30. September 4.201 Kampfflüge in Syrien absolviert, darunter 145 Flüge von strategischen Raketenträgern und Fernfliegerbombern, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Mittwoch.

    Russlands Luftwaffe zerstört Ölraffinerien der Terroristen in Syrien
    © Foto : Ministry of Defence of the Russian Federation
    Wie der Chef der Operativen Hauptabteilung im russischen Generalstab, Sergej Rudskoi, am Dienstag mitteilte, wurden Bombenangriffe gegen wichtige Infrastrukturobjekte, Militärtechnik und lebende Kräfte der Extremisten geflogen. 

    „In den letzten Wochen wurde die Intensität der Angriffe auf Stellungen des ISIL und anderen Terrorgruppierungen verstärkt“, sagte Rudskoi. Die russische Luftwaffe fliege weiterhin Angriffe, um die Einnahmequellen der Terroristen in Syrien zu vernichten.

    Allein in den vergangenen drei Tagen seien sechs Objekte des illegalen Ölgeschäfts der Extremisten sowie sieben Tankwagen-Konvois vernichtet worden. Seit Beginn der Angriffe durch die russischen Fliegerkräfte wurden mehr als 1.200 Tanklaster zerstört, so Rudskoi.

    Mit russischer Luftunterstützung setzen die syrischen Streitkräfte die Offensive an der gesamten Front fort, wobei die erbittertsten Kämpfe in den Provinzen Latakia, Aleppo, Homs, Hama und bei Damaskus geführt werden. Die Extremisten würden bedeutende Verluste erleiden, sagte Rudskoi. 

    Die syrischen Regierungstruppen gewinnen zunehmend die Kontrolle über die Umgebung des Flugplatzes Kwaires und setzen ihre Offensive im Südwesten in Richtung Idlib fort. In der vergangenen Woche wurden neun Ortschaften befreit. In der Provinz Latakia starteten Einheiten der syrischen Armee eine Offensive in der nördlichen und westlichen Richtung. Im Norden der Provinz wurde die Kontrolle über einen Abschnitt der syrisch-türkischen Grenze erweitert.

    Russische Bomber zerstören Ölraffinerie und großes Erdöldepot in Syrien
    © Foto : Ministry of Defence of the Russian Federation

    In der Nähe der Städte Sirmania und Salma wurden strategisch wichtige Ortschaften von den Extremisten befreit. In den zentralen Gebieten des Landes eroberten die Regierungstruppen und Einheiten der Aufständischen wichtige Ortschaften nahe der Stadt Mhin zurück. Die Erfolge der Bodenoperation der syrischen Regierungsarmee werden durch die Maßnahmen der so genannten gemäßigten Opposition im Kampf gegen die Terrormiliz IS unterstützt.

    „Derzeit sind in Syrien mehr als 150 solche Gruppen tätig. Die am stärksten patriotisch gestimmten von ihnen kämpfen bereits im Zusammenwirken mit den Regierungstruppen. Heute sind das mehr als 5.000 Menschen. Es gibt ständigen Kontakt zu ihnen“, so Rudskoi.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Russland vs. Islamischer Staat (888)

    Zum Thema:

    Tanklaster passieren ungehindert syrisch-türkische Grenze
    Syrien: Russische Bomber vernichten 32 ölverarbeitende Werke und 11 Raffinerien VIDEO
    Einsatz der russischen Luft- und Weltraumkräfte in Syrien
    Tags:
    Öl, Terrormiliz Daesh, Russland, Syrien