01:44 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Besitzer des Konzerns Norilsk Nickel, Wladimir Potanin

    Die Reichen sind auch im Minus: Immer weniger Dollar-Milliardäre in Russland

    © Sputnik/ Vitaliy Belousov
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Rossijskaja Gaseta
    0 238

    Die Zahl der russischen Dollar-Milliardäre ist seit 2015 von 88 auf 77 zurückgegangen, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Freitag. Der Gesamtwert ihrer Vermögen schrumpfe wegen der aktuellen Wirtschaftskrise von 408 auf „nur“ 360 Milliarden Dollar.

    2013 hatten sich die Vermögenswerte der reichsten Russen auf 488 Milliarden Dollar belaufen. Damals brauchte man mindestens 500 Millionen Dollar, um in das Forbes-Ranking der Milliardäre aufgenommen zu werden. Inzwischen würden „nur“ 350 Millionen Dollar (etwas mehr als 23 Milliarden Rubel nach dem aktuellen Wechselkurs) reichen.

    Professor Alexander Abramow von der Moscow Higher School of Economics führt den Abwärtstrend auf die Abwertung des Rubels und den Verfall der Ölpreise zurück. Darüber hinaus dürfen russische Großunternehmen kaum noch mit staatlicher Unterstützung rechnen, ergänzte der Experte. Und wegen der internationalen Russland-Sanktionen müssen die Gewinne vor allem für die Tilgung ausländischer Kredite und nicht für Investitionen in neue Aktiva ausgegeben werden.

    Die Top 10 des russischen Forbes-Rankings bleibt größtenteils konstant. „Leider konnte kaum jemand von der Krise profitieren und sein Vermögen vergrößern“, stellt Experte Abramow weiter fest. Die Besitzer der Konzerne Novatec und Sibur, Leonid Michelson und Gennadi Timtschenko, seien zwei der wenigen, die trotz der Krise noch reicher geworden seien.

    Michelson hat gleich sechs Positionen zugelegtund steht erstmals an der Spitze der Liste. Das Vermögen des Besitzers des Konzerns Norilsk Nickel, Wladimir Potanin, ist dagegen wegen der negativen Weltkonjunktur um 3,3 Milliarden Dollar geringer geworden.

    Nicht zu übersehen ist, dass die meisten russischen Milliardäre vor allem Öl-, Gas- und Metallindustriebetriebe besitzen. Der erfolgreichste russische IT-Unternehmer, Jewgeni Kasperski, befindet sich mit einem Vermögen von 1,1 Milliarden Dollar auf Platz 66. Zum Vergleich: Sein US-amerikanisches Pendant, Microsoft-Gründer Bill Gates steht mit 75 Milliarden Dollar an der Spitze des globalen Forbes-Rankings. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg darf sich über 44,6 Milliarden Dollar freuen und rangiert damit auf Platz sechs.

    Zum ersten Mal kam der 31-jährige Pawel Durow, der Gründer des russischen sozialen Netzwerkes VKontakte (VK) und Mitbegründer des Messengers Telegram, auf die russische Forbes-Liste (0,6 Milliarden Dollar und Platz 135).

    Zum Thema:

    Poroschenko rangiert auf Platz sechs der reichsten Ukrainer
    Forbes Milliardäre: Bill Gates verliert Spitzenplatz
    „Forbes“-Ranking: Das sind die reichsten Russen
    Tags:
    Sanktionen, Forbes, Bill Gates, Pawel Durow, Jewgeni Kasperski, Mark Zuckerberg, Leonid Michelson, Gennadi Timtschenko, Wladimir Potanin, Russland