10:59 14 November 2019
SNA Radio
    St. Petersburger Wirtschaftsforum

    Blick nach Westen – St. Petersburger Wirtschaftsforum heißt Investoren willkommen

    © Sputnik / Alexei Danichev
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    XX. Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg (71)
    0 334
    Abonnieren

    Das im Juni bevorstehende St. Petersburger Internationale Wirtschaftsforum soll zum Signal für ausländische Investoren werden, dass es an der Zeit ist, nach Russland zurückzukehren, schreibt die Zeitung „RBC Daily" am Freitag.

    Wie ein hochrangiger russischer Beamte betonte, wird die Tagesordnung des Forums „nach außen ausgerichtet“ sein. Präsident Wladimir Putin wolle ein Signal an die ausländischen Teilnehmer senden: Russland hatte es wegen des Vorgehens äußerer Kräfte und der Situation auf den internationalen Finanzmärkten zwar schwer, hat aber bestanden und wird früher oder später wieder wachsen. Dabei dürften diejenigen Ausländer, die früher als die Konkurrenz nach Russland zurückkehrten, mit günstigeren Bedingungen rechnen.

    Eine Quelle aus dem Organisationskomitee des Forums bestätigte, dass die Tagesordnung „von diesen Ideen durchsetzt“ sei. Gleichzeitig wurde darauf verwiesen, dass Vertreter der deutschen Geschäftskreise vor kurzem bei einem Treffen gesagt hätten, sie würden „mit großer Besorgnis beobachten, wie andere Partner nach Russland kommen und ihre Plätze, die sie einst verlassen haben, einnehmen.“  

    Eine weitere Quelle im Organisationskomitee sagte, dass ausländische Unternehmer die Rückkehr auf den russischen Markt erwägen, „weil russische Aktiva wesentlich günstiger geworden sind“. „Diese Ideen wurden bereits beim vorjährigen Forum zum Ausdruck gebracht und werden wohl auch diesmal geäußert“, so der Insider.

    Das St. Petersburger internationale Wirtschaftsforum findet vom 16. bis 18. Juni statt. Bislang haben etwa 3500 Personen ihre Beteiligung bestätigt, das ist um 30 Prozent mehr als zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr, wie ein Vertreter der Stiftung Roskongress, die für die Organisation des St. Petersburger Forums zuständig ist, sagte. Etwa 50 Prozent der Teilnehmer seien Ausländer, ergänzte er. 2015 seien über 10.000 Personen aus mehr als 120 Ländern zu dem Forum nach St. Petersburg gekommen.

    Traditionsgemäß gehören auch ein Auftritt Präsident Putins und eine Plenarsitzung mit seiner Beteiligung zum Programm.

    Das St. Petersburger Forum wird bereits zum dritten Mal seit der Verhängung der westlichen Sanktionen gegen Russland stattfinden. Vor einem Jahr verwies Putin darauf, dass Russland die Sanktionen nicht mit der Abschottung seiner Wirtschaft antworte, sondern mit der Erweiterung der Freiheit, und dass seine Position darin bestehe, „möglichst freie, voraussagbare und günstige Bedingungen und Möglichkeiten für Investoren zu schaffen, damit es auch für sie günstig ist, ihr Geld in Russland anzulegen.“ „Ich möchte mich bei allen unseren Partnern bedanken, die trotz der allgemein bekannten politischen Probleme in Russland weiter arbeiten, ihr Kapital hier investieren und ihre Technologien hier einsetzen, ihre Betriebe hier bilden und neue Arbeitsplätze hier schaffen“, so der Kreml-Chef.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    XX. Internationales Wirtschaftsforum in Sankt Petersburg (71)

    Zum Thema:

    Russland-Gespür in der Praxis: Deutsche Wirtschaft hofft auf Sanktions-Abschwächung
    Klaus Mangold: Deutsch-russische Beziehungen zurzeit in Reparaturwerkstatt
    Deutsche Woche in St. Petersburg: „Wir setzen weiterhin auf Russland“
    Putin appelliert an IHK: Business-Kontakte mit Ausland intensivieren
    Tags:
    Wirtschaftsforum in St. Petersburg 2016, EU, Wladimir Putin, Russland