Widgets Magazine
17:40 21 September 2019
SNA Radio
    Fotos von der ISS

    Angst vor Sternenkrieg: Pentagon "sieht" russische und chinesische Gefahr im Weltraum

    © NASA . Scott Kelly
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    Neue Waffen für russische Armee (670)
    6453
    Abonnieren

    In Washington fürchtet man, dass Russland und China neue Weltraumwaffen entwickeln, die US-Satelliten gefährden könnten, schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch.

    Die USA verfügen mit insgesamt 488 Satelliten über die weltweit größte Weltraumgruppierung. Diese Apparate werden unter anderem für Spionage, Raketenbeobachtung, Drohnenlenkung usw. eingesetzt. Die US-Zeitung „Washington Post“ schrieb in diesem Zusammenhang Anfang dieser Woche, dass die USA dadurch „einen kolossalen Vorteil gegenüber ihren Gegnern haben“.

    Russland und China haben ihrerseits ungefähr die gleiche Anzahl Satelliten, die aber insgesamt „nur“ etwa 200 bis 250 ausmacht. Peking testete unlängst eine Rakete, die eine Umlaufbahn in 23.000 Kilometern Entfernung von der Erde erreichen kann, wo sich die wichtigsten US-Satelliten befinden. Der Befehlshaber des Strategischen Kommandos (STRATCOM) in Washington, Admiral Cecil D. Haney, nannte diese Apparate „die wertvollste Immobilie (der USA) im Weltraum“.

    US-Vizeverteidigungsminister Robert Work sagte seinerseits jüngst: „Wir hatten den Weltraum lange für eine Art Naturschutzgebiet gehalten, und deshalb sind die meisten von unseren Systemen groß, teuer und haben enorm große Einsatzmöglichkeiten, sind dabei aber äußerst anfällig.“ Auch der Chef des US-Weltraumkommandos, General John Hyten, vermutete, dass ein Konflikt künftig „im Weltraum ausbrechen oder sich im Weltraum verbreiten könnte“.

    Die „Washington Post“ stellte unter anderem fest: „Während die USA sich in den Anti-Terror-Einsätzen im Irak und in Afghanistan festfahren, entwickeln Russland und China laut Pentagon-Vertretern Mittel, um den USA einen Schlag im Weltraum zu versetzen.“

    Die US-Militärbehörde will in der nächsten Zeit 27 Milliarden Dollar für die Entwicklung von Weltraumwaffen ausgeben.

    Moskaus Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses in der Staatsduma (Parlamentsunterhaus), Wladimir Komojedow, sagte dazu: „Dass Russland und China irgendetwas vorbereiten würden, ist nichts als ein Bluff der Amerikaner. Es geht doch nur darum, dass sie demnächst ihren Haushalt verabschieden werden. Es ist nicht zu übersehen, dass in den USA davor jedes Mal eine aggressive Hysterie ausbricht, dass man sie bedrohen und irgendwelche neuen Waffen entwickeln würde. Das wird nur behauptet, um dem Verteidigungssektor noch mehr Mittel bereitzustellen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (670)

    Zum Thema:

    Russland: Weltraum-Militarisierung muss rechtzeitig verhindert werden
    Geballte Abwehr: Russlands Armee erhält neue Waffensysteme
    Russlands neue Hyperschall-Rakete für US-Abwehr unschlagbar
    China zeigt Abneigung gegen Weltraum-Militarisierung
    Russische Weltraumkräfte schossen vergangenes Jahr 21 Militärsatelliten ins All
    Tags:
    East StratComTeam, Weltraum, China, Russland, USA