12:11 26 Januar 2020
SNA Radio
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    343597
    Abonnieren

    China beginnt den Bau seines seit langem ersten Militärstützpunktes im Ausland, wie die "Nesawissimaja Gaseta" am Dienstag schreibt. Die USA reagieren mindestens besorgt.

    Die Militärbasis wird im afrikanischen Dschibuti auf einer Fläche von 36 Hektar eingerichtet werden – vorerst nur mit Waffendepots und Wartungsstellen für Schiffe und Hubschrauber. Wenn man aber Pekings strategische Interessen in Afrika bedenkt, können dort künftig wahrscheinlich auch Kampfjets landen.

    Dabei ist besonders auffallend, dass der chinesische Stützpunkt nur wenige Kilometer vom größten US-Stützpunkt in Afrika entfernt liegen wird. In Washington ist man darüber verärgert, zumal chinesische Medien jüngst verlautetem, dass ausländische Militärstützpunkte nun „eine Priorität der Außenpolitik Xi Jinpings“ seien.

    Doch während dieser Schritt Pekings allgemein zu erwarten war, wurde das Auftauchen der russischen Luftwaffe auf dem syrischen Stützpunkt Hmeimim und danach im iranischen Hamadan zu einer wirklich unangenehmen Überraschung für Washington. Denn das bedeutet, dass deren bislang scheinbar unbegrenzte militärische Dominanz im östlichen Mittelmeerraum damit zu Ende geht. Erst recht, da sich die russischen Kräfte in Syrien – im Unterschied zu den Amerikanern – völlig legitim aufhalten. 

    Weitere Kopfschmerzen dürfte den Amerikanern auch die mögliche Dreier-Allianz Russlands, Syriens und des Irans bereiten, die auch einige Kräfte im Irak und in Israel sowie der von Washington beleidigte türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan unterstützten. Laut mehreren Quellen haben die USA bereits die Evakuierung ihrer taktischen Atomwaffen vom türkischen Stützpunkt Incirlik begonnen, die dort fast seit der Nato-Gründung gelagert worden waren.

    Einerseits dürfte man sich im Kreml über eine solche Entwicklung der Situation im Nahen Osten freuen. Andererseits aber wächst mit der allmählichen Annäherung der Militärkräfte verschiedener Seiten

    die Gefahr einer neuen militärischen Konfrontation. Und das dürfte niemandem wirklich gefallen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Experte: Europa und USA werden in Afrika abgehängt – China auf Vormarsch
    Erste Militärbasis im Ausland: China nistet sich in Afrika ein
    Ausbaupläne für Stützpunkt: Russland strebt langfristige Präsenz in Syrien an
    Teheran stellt Moskau Basis Hamadan so lange wie nötig zur Verfügung
    Tags:
    Incirlik, Iran, Syrien, China, USA