Widgets Magazine
03:42 24 Oktober 2019
SNA Radio
    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier

    SPD-Kandidatensuche: Steinmeier als Kanzler wäre gut für Beziehungen mit Russland

    © AP Photo / Ronald Zak
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    132146
    Abonnieren

    Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier könnte für die Sozialdemokraten (SPD) als Kanzlerkandidat ins Wahlrennen gehen. Darüber hinaus gelten der EU-Parlamentsvorsitzende Martin Schulz, Vizekanzler Sigmar Gabriel und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz als mögliche Kandidaten, schreibt die „Iswestija“ am Montag.

    In der SPD wird gerade heiß darüber diskutiert, wer als Kanzlerkandidat ins Rennen geschickt werden soll. Naheliegend sei, dass Sigmar Gabriel als Parteivorsitzender die Kandidatur beanspruchen werde, doch bislang sei unklar, ob er sich zur Wahl stellen wird. Da Steinmeier laut Umfragen derzeit der populärste Politiker in Deutschland sei, habe er große Chancen. Darüber hinaus werden der EU-Parlamentsvorsitzende Martin Schulz und Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz genannt. Nach dem Ende des Wahlkampfes in den Bundesländern werde die Vorbereitung auf die Bundestagswahlen beginnen, dann wird der Kandidat bestimmt, heißt es aus SPD-Kreisen.

    Wie die Landtagswahlen in Deutschland zeigten, wird der neue Kanzler wohl aus den Reihen der SPD kommen. Nach der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag scheint alles darauf hinzudeuten, dass die Sozialdemokraten die nächste Regierung stellen werden.

    Wie der Sprecher der Regierung von Mecklenburg-Vorpommern, Andreas Timm, sagte, wird das Bundesland weiterhin seine Wirtschaftsinteressen verteidigen, die direkt mit Russland verbunden sind. Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, befasse sich seit vielen Jahren mit der Festigung der Wirtschaftsbeziehungen zu Russland, besonders zum Gebiet Leningrad. Man werde weiterhin die traditionell wichtigen Handelsbeziehungen zu Moskau aufrechterhalten. Die Wirtschaftssanktionen schaden beiden Seiten, man sei für ihre schrittweise Aufhebung, so Timm.

    Die Sozialdemokraten wollen die Beziehungen zu Russland nicht nur auf regionaler Ebene stärken. Wie der sozialdemokratische EU-Abgeordnete Arne Lietz sagte, ist die Verbesserung der Beziehungen zu Russland wichtig für die Partei und für die Stärkung der Sicherheit in der Welt. Steinmeier rufe dazu auf, Russland nicht mit Militärmanövern an seinen Grenzen zu provozieren. Stattdessen wolle er mit Russland über Abrüstung und eine engere Kooperation, beispielsweise in der OSZE, sprechen. Zudem begrüße man seinen Vorschlag zur nuklearen Abrüstung, so Lietz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Steinmeier: „Schlüssel für Rückkehr ins G-8-Format liegt in Moskau“
    Warnstufe „orange“: Moskau reagiert auf Steinmeiers Aufruf zur Rüstungskontrolle
    Steinmeier drängt auf Konfrontationsende mit Russland
    Gegen neuen Wettlauf: Steinmeier für Neustart in Rüstungskontrolle
    Lawrow und Steinmeier in Jekaterinburg - Pressekonferenz in voller Länge
    Tags:
    Frank-Walter Steinmeier, Deutschland, Russland