17:36 18 November 2019
SNA Radio
    Unsichtbar – Panzer werden in Tarnumhänge gesteckt

    Unsichtbar – Panzer werden in Tarnumhänge gesteckt

    © Sputnik / Grigoriy Sysoev
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (42)
    21267
    Abonnieren

    Russlands Streitkräfte werden schon in diesem Jahr neueste Tarnmittel bekommen, so dass ihre Militärtechnik unsichtbar für den Gegner wird, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“in ihrer Freitagsausgabe.

    Es handelt sich dabei um spezielle, einzigartige Hüllen aus Ferrit, die beim elektronischen Scannen auf Bildschirmen nicht als eindeutig erkennbare Objekte, sondern als verschwommene Umrisse erscheinen. Dabei ist nicht zu unterscheiden, ob das Signal von einem Panzerfahrzeug, einem Metallhaufen oder einem Busch oder Hügel kommt.

    Die Entwickler des neuen Tarnmittels behaupten, der große Vorteil bestehe darin, dass nicht nur unbewegliche, sondern auch bewegliche Objekte auf diese Weise versteckt werden können.

    Fotos: Russland entwickelt unsichtbaren Panzer

    Die so genannten „Tarnmäntel“ wurden im vorigen Jahr erfolgreich getestet. Die Entwickler sind bereit, den neuen Stoff für das Verteidigungsministerium massenweise zu produzieren, sogar für Flugzeuge und Kriegsschiffe.

    In der russischen Armee werden Tarnmittel schon seit längerer Zeit verwendet. Vor einigen Jahren wurden die Truppen zum Strahlungs-, Chemie- und Bioschutz mit besonderen Kunstnebelanlagen versorgt, die auf dem jeweiligen Territorium Nebeldecken für bis zu zehn Stunden herstellen können. Dabei vermischt sich der Kunstnebel mit der Atmosphäre, und es entsteht der Eindruck, dass der Raum leer ist.

    Im Rahmen einer Übung im Militärbezirk Süd wurde beispielsweise auf einem Flugplatz auf einer Fläche von mehr als 20 Hektar ein mehr als 300 Meter hoher Kunstnebel produziert. Auf diese Weise konnten die Landebahn, die Flugzeug-Standplätze und andere Infrastrukturobjekte drei Stunden lang „versteckt“ werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    (Aus-)Rüstung der russischen Armee (2017) (42)

    Zum Thema:

    Waffen aus Russland: Die wichtigsten Neuheiten
    Armata – Russland testet seine neuen unsichtbaren Panzer
    Panik in Washington: Russische Panzer übertreffen US-Analogien
    Spielen, kämpfen, werben: Das erwartet Russlands Militär im Jahr 2017