Widgets Magazine
22:46 13 Oktober 2019
SNA Radio
    Errichtung des italienischen Dorfes auf der Krim

    Auf der Krim entsteht ein italienisches Dorf

    © Sputnik / Sergej Malgawko
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    4948
    Abonnieren

    In einer Woche reisen Vertreter von fünf großen Bauunternehmen aus Italien auf die Krim, schreibt die Zeitung "Iswestija" am Dienstag. Sie werden auf der Schwarzmeerhalbinsel diverse Projekte umsetzen, die vom 20. bis zum 22. April im Rahmen des dritten Internationalen Wirtschaftsforums in Jalta vereinbart wurden.

    Eines der größten Projekte werde die Errichtung eines „italienischen Dorfes“ sein, teilte der Teilnehmer des Forums und Abgeordnete des italienischen Parlaments Stefano Valdegamberi mit.

    Der Pressedienst des russischen Konzerns KSK, der die Verträge mit den Italienern abgeschlossen hat, bestätigte diese Informationen.

    Das Projekt wird an der westlichen Krimküste umgesetzt. Bis 2020 soll es abgeschlossen werden. Es sind insgesamt 17 Baureihen geplant, die nach verschiedenen italienischen Städten benannt werden: Florenz, Sorrento, Mailand, Palermo usw.

    „Die Krim ist sehr interessant für ausländische Unternehmen, die speziell hierher kommen“, so der italienische Parlamentarier weiter. „Das bedeutet, dass die Bedingungen für sie hier definitiv passen – trotz der Sanktionen sind sie bereit, hier Geschäfte zu machen.“

    Darüber hinaus teilte Valdegamberi mit, dass Geschäftstreffen in der nächsten Zeit auch in Italien organisiert werden. Eines von ihnen finde voraussichtlich im Mai in Verona statt.

    Als die Krim der Ukraine angehört hatte, waren viele Wirtschaftsbranchen verfallen gewesen. Nach der Wiedervereinigung mit Russland entstanden für sie jedoch Möglichkeiten zur Wiederbelebung und Weiterentwicklung, und zwar nicht nur auf Kosten des russischen Haushalts, sondern auch dank ausländischer Investitionen. So werden auf der Halbinsel bereits gemeinsame Projekte mit Unternehmen aus Italien umgesetzt, und mit Geschäftskreisen aus Zypern, Tschechien und Großbritannien werden entsprechende Verhandlungen geführt. Die Krim zieht also trotz der antirussischen Sanktionen von Jahr zu Jahr immer mehr ausländische Unternehmer an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Kiew will auf Booking.com ukrainische Krim entdeckt haben
    Ukraine errichtet Damm an Grenze zur Krim
    UN-Berater verteidigt Krim-Bewohner
    Google hebt Sanktionen gegen Krim unter Zwang aus Moskau auf – Medien
    Tags:
    Stadtviertel, Entwicklung, Bauarbeiten, Investitionen, Italien, Krim, Russland