SNA Radio
    Das Sowjetische Ehrenmal im Tiergarten

    Europa gedenkt sowjetischer Helden

    © Sputnik / Igor Sarembo
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Iswestija
    1876

    Am 9. Mai wird in Russland und anderen GUS-Ländern der Tag des Sieges im Großen Vaterländischen Krieg gefeiert. Aber auch in vielen anderen Ländern werden trotz der massiven Anti-Russland-Rhetorik Gedenkveranstaltungen abgehalten, schreibt die Zeitung "Iswestija" am Freitag.

    Der Pressedienst der Kommunistischen Partei Böhmens und Mährens (Tschechien) teilte mit, dass am 9. Mai in Prag mehrere Aktionen geplant seien. „Wir sollten immer an unsere Befreier denken. Deshalb organisieren wir landesweit Veranstaltungen: Menschen werden zu Friedhöfen und Gedenkstätten sowjetischer Soldaten kommen“, so ein Sprecher der Partei. „Daran beteiligen sich nicht nur ältere Menschen, sondern auch Jugendliche. In diesem Jahr erwarten wir mehrere Hunderte Teilnehmer.“

    Wie der Pressesprecher des Slowakischen Verbandes antifaschistischer Kämpfer, Vladimir Mikunda, mitteilte, wird die Hauptveranstaltung vor der Slavin-Gedenkstätte in Bratislava stattfinden. Aber auch in vielen Kleinstädten werden die Menschen der gefallenen Rotarmisten gedenken. Zugleich führte Mikunda an, dass in der Slowakei  insgesamt 63 512 sowjetische Soldaten beerdigt sind, vor allem in Bratislava, Zvolen und Zilina.

    Aber nicht nur in Osteuropa wird es Gedenkaktionen geben. In Wien beispielsweise finden am 7. Mai ein Konzert, am 8. Mai die offizielle Niederlegung von Blumen und am 9. Mai die Aktionen „Unsterbliches Regiment“ und „St.-Georgs-Band“ statt.

    Gedenkveranstaltungen werden auch in Serbien organisiert. „In Serbien verehrte man schon immer die sowjetischen Soldaten, die unser Land verteidigten“, sagte der Vorsitzende des Parlaments der internationalen serbischen Diaspora, Dragan Stanojevic. „Im Westen lässt sich leider der Trend zur Verfälschung der Geschichte beobachten, deren Ziel ist, den Sieg des sowjetischen Volkes kleinzureden. Unsere Antwort ist aber nicht nur die Aktion ‚Unsterbliches Regiment‘, die am 9. Mai in Belgrad stattfindet, sondern auch andere Veranstaltungen.“

    Auch in Deutschland werden an der Aktion „Unsterbliches Regiment“ voraussichtlich mehrere Tausend Menschen teilnehmen.

    Und in den USA (New York und Philadelphia) findet sie am 6. Mai statt.

    In der Ukraine, wo die antirussische Stimmung zuletzt ihren Höhepunkt erreichte, so dass sogar über die Verlegung des Tages des Sieges vom 9. auf den 8. Mai diskutiert wird, findet der Marsch „Unsterbliches Regiment“ ebenfalls statt. Ukrainische Nationalisten haben zwar bereits angekündigt, sie würden die Aktion zum Abbruch bringen. Aber ihre Teilnehmer versichern, dass sie sich dabei durch nichts hindern lassen werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    9. Mai: Gedacht wird nicht Sieg über Deutsche, sondern über Faschismus – „Nachtwölfe“
    Siegestag 9. Mai: Tausende St.-Georgs-Bänder erreichen USA
    Assad an Putin zu 9. Mai: Russlands Standhaftigkeit bleibt Generationen im Gedächtnis
    Kreml klärt auf: Warum Putin Poroschenko nicht zum Siegestag gratuliert
    Tags:
    Helden, Feiertage, Unsterbliches Regiment, Siegestag, Zweiter Weltkrieg, Rote Armee, Westen, Europa, USA, Ukraine