Radio
    Der künftige russische Botschafter in den USA Anatoli Antonow (in d. Mitte mit Mikrofon)

    Verdammt zur Kooperation: Russlands neuer Botschafter appelliert an die USA

    © Sputnik/ Witalij Beloussow
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Kommersant
    22565526

    Der Auswärtige Ausschuss der russischen Staatsduma (Parlamentsunterhaus) hat bei einer geschlossenen Sitzung die Kandidatur des stellvertretenden Außenministers Anatoli Antonow für den Posten des russischen Botschafters in den USA gebilligt, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Freitag.

    Antonow äußerte nach der Sitzung sein Bedauern, dass es in den Beziehungen zwischen Moskau und Washington derzeit viel Negatives gibt. Den Botschafterposten in Washington könnte er bereits im Juli antreten, nach dem ersten persönlichen Treffen der Präsidenten Wladimir Putin und Donald Trump beim G20-Gipfel in Hamburg.

    „Bei den russisch-amerikanischen Beziehungen gibt es heute leider sehr viel Negatives, das löst Bedauern aus (…), vor uns allen steht eine große Aufgabe bevor – diese Schräglage zu ändern. Niemand spricht von der Aufgabe der Positionen. Es geht darum, die US-Kollegen davon zu überzeugen, dass die Beziehungen einer guten Nachbarschaft, dass gleichberechtigte, gegenseitig respektvolle Beziehungen den Interessen der Völker sowohl Russlands als auch der USA entsprechen“, sagte Antonow.

    Antonow erinnerte außerdem an die Übereinstimmung vieler strategischer Ziele beider Länder: „Sowohl Russland als auch die USA sind für die Festigung der internationalen Nichtverbreitung von Atomwaffen, wir kämpfen zusammen für die Aufrechterhaltung des Atomsperrvertrags und andere Mechanismen wie die Konvention für das Verbot chemischer und biologischer Waffen.“

    „Russland und die USA sind einfach zur positiven Zusammenarbeit verdammt. Wir müssen zusammen gegen das größte Übel kämpfen – den internationalen Terrorismus“, sagte Antonow.

    Laut dem Diplomaten gab es während der Sitzung des Ausschusses einen sehr regen Meinungsaustausch, ein umfassendes Gespräch zum Thema, wie die russisch-amerikanischen Beziehungen gestaltet werden sollen.

    Antonow dient dem Außenministerium seit mehr als 30 Jahren. Von 2004 bis 2011 war er Leiter der Abteilung für Sicherheit und Abrüstung. 2011 wurde er zum stellvertretenden Verteidigungsminister ernannt und war für die internationale militärstrategische Kooperation zuständig. Ende des vergangenen Jahres wurde Antonow zum stellvertretenden Außenminister ernannt.

    Zum Thema:

    Putin: „Spionage-Treffen“ des russischen Botschafters in USA? Unsinn!
    „Totaler Schwachsinn!“ – US-Diplomaten nehmen russischen Botschafter in Schutz
    Kreml begründet Gespräche russischen US-Botschafters mit Trump-Team
    Moskau: US-Geheimdienste haben russischen Botschafter abgehört
    Tags:
    Amtsantritt, Botschafter, Anatoli Antonow, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren