14:01 26 Juni 2019
SNA Radio
    Russlands Drohne des Drohnenherstellers Zala (Archivbild)

    Russland sucht seinen Platz im globalen Drohnen-Geschäft

    © Sputnik / Ilya Pitalew
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Wedomosti
    0 163

    Bis 2021 kann der Markt militärischer Drohnen 70 Milliarden US-Dollar bei einem durchschnittlichen Jahreswachstum von 12 bis 13 Prozent wert sein. Dies wurde bei einer Präsentation des russischen Drohnenherstellers Kronstadt während der Internationalen Luftfahrtmesse MAKS 2017 bei Schukowski mitgeteilt, schreibt die Zeitung „Wedomosti“ am Freitag.

    Drohne des Herstellers Kronstadt
    Drohne des Herstellers Kronstadt

    Bei mehr als 2.000 Militärdrohnenprojekten in 60 Ländern wird der größte Marktanteil auf Drohnen mit einer hohen Einsatzdauer entfallen, konkret auf HALE (High Altitude Long Endurance) mit hoher Einsatzhöhe und MALE (Medium Altitude Long Endurance) mit mittlerer Einsatzhöhe sowie auf Kampfdrohnen UCAV (Unmanned Combate Aircraft Vehicles).

    Drohnen sind nach Kronstadt-Angaben viel billiger im Betrieb als bemannte Flugapparate – die Ausgaben für die US-Angriffsdrohne Reaper sind um das Fünffache geringer als beim Kampfjet F-35 und die der Aufklärungsdrohne Global Hawk niedriger als beim Aufklärungsflugzeug U-2.

    Der Präsentation ging eine am Dienstag organisierte Vorstellung einer Drohne der MALE-Klasse Orion-E durch die Firma Kronstadt voraus. Die Drohne wird seit 2011 entwickelt, ein großer Teil der Mittel werde von den Kronstadt-Eignern investiert, hieß es aus dem Umfeld des Verteidigungsministeriums.

    Die Analyse des Drohnenmarkts bestätigten Informationen, dass aus rein finanzieller Sicht schwere Drohnen der MALE- und HALE-Klassen die dominierende Marktposition einnehmen. Der vom Unternehmen Kronstadt eingeschlagene Kurs auf die Entwicklung dieser Drohnentypen sei deshalb richtig, so der Drohnenexperte Denis Fedutinow. Übrigens befassen sich mit der Produktion solcher Flugapparate nur zwei amerikanische, zwei israelische und zwei bis drei chinesische Firmen. Industrieländer wie Frankreich und Großbritannien importieren solche Drohnen.

    Laut einer Quelle im russischen Verteidigungsministerium hat das russische Militär vor zehn bis 15 Jahren noch nicht verstanden, wie Drohnen eingesetzt werden sollen. Mittlerweile würden jedoch aktiv zahlreiche kleinere taktische Drohnen eingesetzt. Zwei große Drohnen des Typs Orion sollen sofort nach ihrer Fertigstellung bei der russischen Armee eingesetzt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    MAKS 2017: Russland schließt Vertrag mit China im Weltraumbereich
    Fünf russische Trümpfe bei MAKS 2017: „Unmögliches vollbringen“
    MAKSimales Debüt: MiG-35 zeigt ihr Können bei Moskauer Luftfahrtmesse – VIDEO
    Tags:
    Markt, Drohne Global Hawk, F-35, Drohne, MAKS 2017, Russland