00:43 22 April 2019
SNA Radio
    Soldaten der syrischen Armee nach dem Durchbruch der Blockade von Deir ez-Zor

    Wie russische Flugzeuge und syrische Soldaten Blockade von Deir ez-Zor durchbrachen

    © Sputnik / Pressedienst des syrischen Präsidenten
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Kommersant
    91641

    Die syrische Regierungsarmee hat am Dienstag mit Unterstützung der russischen Fliegerkräfte die Blockade der Stadt Deir ez-Zor durchbrochen. Sie war 28 Monate lang von IS-Extremisten eingekesselt. Darüber berichtet die Zeitung „Kommersant“ am Mittwoch.

    Die syrischen Sturmeinheiten sind in den Kessel der Islamisten eingedrungen und haben mit der Säuberung der Stadtviertel begonnen. Mit der Befreiung der Stadt können die Assad-Truppen entlang des Flusses Euphrat vorrücken und an die Grenze zum Irak gelangen. Allerdings müssen die syrischen Truppen die Stadt de facto selbstständig säubern.

    Das russische Verteidigungsministerium meldete, dass die von General Hassan Suheil geführten syrischen Regierungseinheiten die Einkesselung von Deir ez-Zor durchbrachen und in die Stadt vorrückten. „Die Sturmeinheiten erweitern den Abschnitt des Durchbruchs und führen Straßenkämpfe zur Befreiung der Stadtviertel durch, die von IS-Extremisten kontrolliert werden“, so das Ministerium. Russlands Präsident Wladimir Putin bezeichnete die Deblockierung der Stadt als einen „strategischen Sieg“.

    Laut einer militärischen Quelle wurde die Operation zum Aufbrechen der Blockade von Deir ez-Zor von russischen Militärs seit Mitte August vorbereitet. Ungefähr zu diesem Zeitpunkt begannen die Truppen des Generals Suheil mit einer aktiven Offensive im Euphrat-Tal, wobei Extremisten mit Hilfe der russischen Fliegerkräfte verdrängt wurden. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wurden dort mehr als 800 Terroristen, 13 Panzer, 39 Pickup-Fahrzeuge sowie neun Minenwerfer und Artilleriegeschütze vernichtet. Bis zum 27. August haben die Regierungstruppen die Einheiten der Extremisten endgültig zerschlagen, die als die kampffähigsten in der IS-Gruppierung im Euphrat-Tal galten.

    Militärquellen zufolge wurde den Truppen fast gleichzeitig befohlen, entlang dem östlichen Euphrat-Ufer vorzurücken. Gleich in die Stadt einzumarschieren, die seit fast drei Jahren von Extremisten eingekesselt war, war unmöglich. Angesichts der Tatsache, dass sich in Deir ez-Zor friedliche Einwohner befanden, mussten die Piloten zunächst die Zugangsgebiete zur Stadt säubern. Am 2. September vernichteten die Su-34-Bomber und Su-35-Kampfjets eine Autokolonne der Extremisten in der Straße Deir-ez-Zor-Rasaf, die Minenwerfer und Großkalibergewehre beförderte. Doch zunächst schafften die Fliegerkräfte es nicht, die Islamisten am Verlegen der schweren Technik, Fahrzeugen mit Großkalibergewehren, Waffen und Munition zu hindern. Bei einem Bombenangriff am 1. September aus einer Drohne der Extremisten gegen die Stellungen der Regierungstruppen kamen zwei russische Militärs ums Leben.

    Fregatte Admiral Essen schießt mit Kalibr-Raketen
    © YouTube / Verteidigungsministerium Russlands
    Die Antwort erfolgte in der Nacht auf 4. September. Laut Militärquellen wurden Raketen- und Bombenangriffe gegen die Stellungen der Extremisten fast mit allen Fliegerkräften aus Hmeimim geführt. Nach der Sperrung der Verkehrswege der Extremisten näherten sich syrische Truppen Deir ez-Zor an. Am Dienstag wurden von der Fregatte „Admiral Essen“ drei Marschflugkörper „Kalibr“ gegen Objekte der Islamisten bei Deir ez-Zor abgefeuert. Damit wurde ein Korridor für das Vorrücken der Regierungseinheiten gesäubert. Die Hauptaufgabe ist nun eine völlige Säuberung der Stadt von Extremisten. Damit wird sich die syrische Armee selbstständig befassen.

    Laut dem Militärexperten Viktor Murachowski soll der militärische Teil der Operation abgeschlossen werden, indem das ganze Euphrat-Tal befreit wird. „Von Deir ez-Zor – der Hochburg der Extremisten – in den Süden und etwas in den Norden in Richtung iranischer Grenze“, sagte der Experte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Assad gratuliert Verteidigern von Deir ez-Zor zu Sieg über IS
    Kampf um Deir ez-Zor: Syrische Armee bereitet Offensive gegen IS vor
    Deir ez-Zor: Russische Luftwaffe vernichtet Dutzende Terroristen
    Deir ez-Zor: Russische Luftwaffe vernichtet seit zwei Tagen IS-Panzertechnik - VIDEO
    Tags:
    Durchbruch, Blockade, Luftangriffe, Terrormiliz Daesh, Deir ez-Zor, Iran, Russland, Syrien