06:12 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Von
    6449
    Abonnieren

    Die Visafreiheit mit den Schengener Staaten hat vielen Staatsbürgern Georgiens ermöglicht, nach Europa umzuziehen und dort illegal zu bleiben, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Donnerstag.

    Nach offiziellen Angaben nutzten rund 10.000 Georgier die Visafreiheit mit EU-Ländern und kehrten nach dem Besuch europäischer Länder nicht in der vorgeschriebenen Frist zurück.

    Laut dem Vertrag über Visafreiheit zwischen Georgien und der EU haben georgische Staatsbürger seit Ende März das Recht, ohne Visum für kurzfristige Besuche in EU-Länder zu reisen. Ende Juni dieses Jahres, also drei Monate nach dem Inkrafttreten der Visafreiheit, berichteten die offiziellen Behörden, dass 3000 Menschen nicht aus EU-Ländern zurückgekehrt sind.

    Damit wächst die Zahl der Georgier, die das Abkommen mit der EU verletzt haben und in Europa blieben, schneller, als Experten dies vermuteten. Vielleicht gerade aus diesem Grund billigte ein Ausschuss des EU-Parlaments die Einführung einer vorläufigen Autorisierung für georgische Staatsbürger, was de facto eine erleichterte Version der Visapflicht ist.

    Laut dem Experten der Nachrichtenagentur JHN, Nika Imnaischwili, ist die Zahl der nicht zurückgekehrten Georgier gegenüber der Gesamtzahl der in die EU eingereisten georgischen Staatsbürger nur auf den ersten Blick unbedeutend – in statistischen Angaben werden aktiv reisende Touristen nicht berücksichtigt, das heißt, dass die Zahl der in die EU-Länder ausgereisten Georgier im prozentualen Ausdruck höher ist.

    Der Rektor der Diplomatischen Akademie Georgiens, Joseph Zinzadse, sagte, dass die Einführung der vorläufigen Autorisierung wegen der europäischen Bürokratie lange Zeit in Anspruch nehmen werde. Bestenfalls werde sie Ende 2018 bzw. Anfang 2019 funktionieren. Bis dahin können alle, die in die EU ausreisen wollen, dies tun.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: Festigung der Georgien-Nato-Kooperation lässt Alarmglocken schrillen
    Georgiens Ex-Parlamentschefin: „Saakaschwili arbeitet im CIA-Auftrag gegen WM 2018“
    Georgiens Aggression in Südossetien schuf unüberwindbares Hindernis – Experte
    Georgische Nationalisten erklären Marsch gegen Ausländerübermacht - Medien
    Tags:
    Migration, illegal, Flüchtlinge, Einführung, Visapflicht, Visafreiheit, EU, Georgien