20:35 20 Februar 2018
SNA Radio
    Proteste gegen Sexismus (Symbolbild)

    „Sexismus oder nicht?“: Revisionismus macht Kunstwerke des 20. Jahrhunderts zunichte

    © AP Photo/ Francisco Seco
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Kommersant
    7537

    Anerkannte Meisterwerke der Kultur des 20. Jahrhunderts drohen in der Versenkung zu verschwinden. Der Grund: Sie entsprechen nicht mehr den „angesagten“ liberalen Ansichten der Gegenwart. Die Redaktion der Zeitung „Kommersant“ hat sich mit diesem Phänomen auseinandergesetzt und veranschaulicht dies an einigen konkreten Beispielen.

    „Friends“ ist schwulenfeindlich, „West Side Story“ ist rassistisch, „It’s a Wonderful Life“ ist sexistisch, bei „Der Fänger im Roggen“ geht es um die Verobjektivierung von Frauen und bei „Bridget Jones’s Diary“ um Misogynie. Das neue Jahrhundert begann in der westlichen Kultur mit einer Revision der Errungenschaften der Vergangenheit.

    Zum Thema:

    Der Schänder von Rügen? Mann öffnet Mädchen die Hose – Hund verjagt ihn
    Was weiter – Penisse? Deutscher Sender lädt Kinder zum Spiel mit Busen ein
    Wenn die Bundeswehr über Sex spricht (kommt Peinliches raus) – Y-Magazin Spezial
    Tags:
    Filme, Sexismus, Kultur, Rassismus, Hollywood, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren