06:12 20 Januar 2019
SNA Radio
    Zeitungen
    Zum Kurzlink
    Nesawissimaja Gaseta
    165170

    Die russische Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ berichtet am Freitag über die Grundsätze der US-Militärstrategie fürs kommende Jahr.

    „Die Geschichte wird das Jahr 2018 als Jahr tiefgehender Veränderungen im US-Verteidigungsministerium einordnen. Im scheidenden Jahr wurde die Strategie der nationalen Verteidigung veröffentlicht, in der drei Richtungen formuliert wurden: Bildung von schlagkräftigeren Truppen, Festigung von Militärbündnissen und Heranziehung von neuen Partnern sowie die Reformierung des Ministeriums zwecks Aufstockung seiner Möglichkeiten und Effizienz“, erläuterte der stellvertretende US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan am 9. Dezember in einem Beitrag für die Website Defense News.

    Zu diesem Zweck habe der Kongress für das Finanzjahr 2018 den größten Militärhaushalt in der Geschichte der USA gebilligt, betonte der Vizeminister. Dadurch werde das Pentagon die Einsatzbereitschaft von Kampfjets, Schiffen und anderen Rüstungen fördern, sowie das globale Zusammenwirken mit verschiedenen Ländern und parallel mit der Modernisierung der Streitkräfte das System der Verwaltung des Militärbaus reformieren.

    „Indem wir unsere Streitkräfte aufstockten und gemeinsam mit unseren Verbündeten unsere Truppen vorbereiteten, die technische Wartung von Kampfjets verbesserten und immer mehr Waffen verkauften, haben wir die Umsetzung der Bestimmungen der Nationalen Verteidigungsstrategie angespornt“, so Shanahan. Zugleich erläuterte er, dass die Strategie dem Pentagon den nächsten Schritt für den Ausbau des militärischen Potenzials der Vereinigten Staaten ermöglichen sollte. Im kommenden Jahr solle die Pentagon-Führung diesem Prozess einen neuen Impuls verleihen – und durch die Beseitigung von aktuellen Lücken bei der gleichmäßigen Entwicklung der Kampfmöglichkeiten der Truppen sowie dank der technologischen und industriellen Überlegenheit der USA ihre Militärkontingente noch schlagkräftiger machen.

    Im kommenden Jahr will sich die amerikanische Militärführung auf die Entwicklung von Raketen-, Weltraum- und Cyberwaffen konzentrieren. In Washington ist man überzeugt, dass dies die militärische Überlegenheit der US-Armee gegenüber allen anderen Streitkräften der Welt sichern wird – sowohl kurz- als auch längerfristig.

    2019 sollen alle erreichten technologischen Vorteile der USA bei der Entwicklung von hochpräzisen Waffen großer Reichweite, von Hyperschallraketen und Luftabwehrmitteln effizient eingesetzt werden. Unter anderem wird sich das Pentagon um die Vervollkommnung von Abwehrsystemen bemühen, die den kontinentalen Teil der USA sowie die Territorien ihrer Verbündeten und Partner und ihre eigenen Kontingente außerhalb Amerikas schützen.

    Washington wird weiterhin an der Bildung der Weltraumtruppen als selbstständige Waffengattung arbeiten, die Einsätze im Weltall durchführen könnten. Parallel werden weitere Maßnahmen zur Bildung der Verwaltung über Weltraum-Entwicklungen ergriffen, die sich mit der Entwicklung von Weltraumwaffen befassen wird.

    Für das kommende Jahr sind Shanahan zufolge diverse Veranstaltungen zwecks Integration der Errungenschaften im Bereich der militärischen Kybernetik geplant, damit die Bestimmungen der nationalen Cyberstrategie in Erfüllung gebracht werden. Befassen wird sich damit eine extra zu diesem Zweck gebildete Expertengruppe.

    Mit der Umsetzung all dieser Maßnahmen könnten dem US-Vizeverteidigungsminister zufolge die Basis für die Erfüllung der Nationalen Verteidigungsstrategie „auf allen Ebenen des Verteidigungsministeriums“ gebildet und „die Überlegenheit der USA in allen militärischen Domänen garantiert“ werden, ergänzte der hochrangige Militär.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Militarismus, Militärstrategie, Cybertruppen, Aufstockung, Militärbudget, Cyberwaffen, Militäretat, Truppen, Militärhilfe, Haushalt, Weltraumtruppen, Eskalation, Pentagon, Donald Trump, USA